1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Fußball: Abbruch: Erneut fühlt sich ein Schiri bedroht

Fußball : Abbruch: Erneut fühlt sich ein Schiri bedroht

"Gewalt auf den Fußballplätzen" ist das Hauptthema der Arbeitstagung, zu der der Vorstand der Kreis Moers die Abteilungsvorstände jetzt verpflichtend ins Sportheim von Alemannia Kamp eingeladen hatte. Und wie wichtig und unausweichlich das Treffen war , zeigt der jüngste Vorfall vom vergangenen Sonntag. Erneut war die A-Liga-Mannschaft des TuS Asterlagen aus dem Duisburger Westen beteiligt. Die Partie gegen den VfB Homberg II brach der Moerser Schiedsrichter Marvin Otto in der 59. Minute ab, weil er sich von einem Spieler bedroht fühlte.

Die Gäste lagen zur Pause durch Treffer von Robin Spicker und Luca Palla vorne. Tuncay Yilmazer verkürzte in der 49. Minute. Zehn Zeigerumdrehungen später kam's dann zu der unschönen Szene, als der Unparteiische TuS-Akteur Sami Bayrak des Spielfeldes verweisen wollte.

Daraufhin stürmte der Asterlagener Kicker dermaßen wüst auf den Referee zu, so dass dieser keine andere Möglichkeit sah, als die Begegnung vorzeitig zu beenden, um einer möglichen Eskalation gegen seine Person vorzubeugen. Nun muss zum wiederholten Mal in dieser Saison die Kreis-Spruchkammer tätig werden, weil sich Spieler und/oder Vereinsvertreter während eines Spiels nicht im Griff hatten. Asterlagen war wie berichtet bereits Anfang November auf dem Xantener Fürstenberg negativ aufgefallen. Nach der Partie hatte sich der Schiedsrichter bedroht gefühlt, so dass die Polizei kommen musste.

Die Kreis-Spruchkammer sperrte daraufhin einen TuS-Funktionär bis Juni dieses Jahres.

(put)