Lokalsport: 77 Tore zwischen TuS Lintfort und niederländischer U 18-Mannschaft

Lokalsport : 77 Tore zwischen TuS Lintfort und niederländischer U 18-Mannschaft

Das war ein schönes Event mal abseits vom großen Stress in der 3. Liga. Die Handballerinnen des TuS Lintfort schlugen Dienstag Abend in einem freundschaftlichen Kräftemessen in der Eyller Sporthalle die niederländische U18 Nationalmannschaft mit 40:37. Die gut 100 Zuschauer haben ihr Kommen nicht bereut.

Beide Mannschaften boten den Fans über die volle Spielzeit einen schnellen und attraktiven Handball. Insbesondere die Angriffsreihen präsentierten sich von ihren besten Seiten. Es fielen zahlreiche Tore nach sicher vorgetragenen Spielzügen. Es wurden Chancen kreiert - alle Positionen mit eingebunden. Die Talente aus dem Nachbarland drückten mächtig aufs Tempo und stellten immer wieder ihre gute technische Ausbildung unter Beweis. Aber der TuS Lintfort hielt dagegen, nicht zuletzt wegen des größeren Erfahrungsschatzes und konnte endlich mal ohne jeden taktischen Zwang frei aufspielen. Immer wieder wurden die Konzepte erfolgreich zu Ende gespielt so Lücken in die gegnerische Abwehr gerissen. "Es war richtig schön, mal ganz ohne Manndeckung einfach nur Handball zu spielen und ich bin froh, dass meine Mädels so viel Spielfreude gezeigt haben" freute sich TuS Trainerin Bettina Grenz-Klein nach der Partie.

Auch ohne die angeschlagene Spielmacherin Eefje Huijsmans lief der Ball schnell und effizient gut durch die eigenen Reihen. Ihre Vertreterin Mie Norup Issaksen verdiente sich ein Sonderlob.

(RP)