1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Solarpark Vinn: Unterlagen liegen im Rathaus aus

Moers : Solarpark Vinn: Unterlagen liegen im Rathaus aus

Die Änderung des Flächennutzungsplans ist eine Voraussetzung für die Umsetzung der Enni-Pläne.

Die Planung für den neuen Solarpark der Enni in Vinn schreitet voran. Der neue Solarpark entsteht, wie berichtet, nördlich der Autobahn 40 im Bereich Venloer Straße. Die Stadt muss den Flächennutzungsplan (FNP) ändern; das ist die planungsrechtliche Voraussetzung für einen Bebauungsplan. Die Unterlagen für die FNP-Änderung liegen von Freitag, 27. April, bis Montag, 28. Mai, im Moerser Rathaus Nebeneingang Altes Rathaus/Unterwallstraße), Zimmer 2.017, zur Einsicht aus.

Der neue Solarpark wird etwas kleiner als der 2013 in Betrieb genommene Solarpark Mühlenfeld in Neukirchen-Vluyn. In Vinn will die Enni mit einer Leistung von 2,5 Millionen Kilowattstunden Energie für 625 Haushalte erzeugen. Den Solarstrom will die Enni ins örtliche Stromnetz einspeisen. Die Entwicklung neuer und die Umgestaltung bestehender Grünstrukturen auf den angrenzenden Freiflächen soll dazu beitragen, den Solarpark in die Landschaft zu integrieren.

Stellungnahmen können bis zum 28. Mai an den Fachbereich Stadt- und Umweltplanung geschickt (Mail: planung.gruen@moers.de) oder dort abgegeben werden. Die Büros sind montags bis donnerstags von acht bis zwölf Uhr und von 14 bis 16 Uhr sowie freitags von acht bis zwölf Uhr geöffnet. Alle Unterlagen auch im Netz: www.moers.de/buergerbeteiligung

(RP)