Sechs Jugendliche schlagen sich in Moers mit zwei Algeriern

Moers : Sechs Jugendliche schlagen sich mit zwei Algeriern

Sechs Jugendliche schlugen sich am Mittwochabend mit zwei Zuwanderern aus Algerien. Ein Mann wurde leicht verletzt.

Wegen einer Schlägerei musste die Polizei am Mittwochabend zum Moerser Bahnhofsvorplatz ausrücken. Eine Frau hatte kurz nach 22 Uhr bei der Polizei angerufen. Sie hatte beobachtet, wie eine Gruppe von sechs Jugendlichen auf der einen und zwei junge Männer auf der anderen Seite aufeinander losgingen. Wie die Polizei gestern berichtete, kamen die Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren aus Xanten, Moers und Rees, bei ihren beiden Widersachern handelte es sich um zwei Zuwanderer aus Algerien, 22 und 23 Jahre alt, mit Wohnsitz in Moers. Bei der Schlägerei kamen ein Baseballschläger, ein Schlagring und mehrere zerbrochene Glasflaschen zum Einsatz. Erste Ermittlungen haben ergeben, dass die Jugendlichen den Baseballschläger und den Schlagring einsetzen. Die Algerier wehrten sich vermutlich mit mitgeführten Flaschen gegen ihre Angreifer. Einer der Zuwanderer verletzte sich an einer zerbrochenen Flasche, die Schnittwunde an der Hand wurde später vor Ort versorgt. Als die Polizei eintraf, waren alle Beteiligten bereits auf und davon. Vier der Jugendlichen konnten im Rahmen einer Fahndung aufgegriffen werden, ebenso die beiden Zuwanderer. Zwei Jugendliche flüchteten unerkannt. Einen rechtsradikalen Hintergrund schließt die Polizei aus. Auch die Jugendlichen hätten einen Migrationshintergrund, sagte Polizeisprecherin Andrea Margraf auf Nachfrage. Die Polizei sei dankbar für den Anruf der Zeugin. Andere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben müssen, darunter ein Taxifahrer, hätten nichts unternommen.

Die Polizei bittet um Hinweise unter 02841 171-0.

(rei)
Mehr von RP ONLINE