1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Schülerin aus Moers blickt bei der Enni auf die Energiewende

Schülerin schaut hinter die Kulissen der Enni : Betriebspraktikum: Der Energiewende auf der Spur

Das Thema Energiewende ist in aller Munde. Auch Stephanie Yeboah Akomeah beschäftigt sich mit dem Thema.

Was können Moerser für die Energiewende tun? Diese Frage beschäftigt Stephanie Yeboah Akomeah schon lange. Die 15-Jährige besucht die zehnte Klasse am Grafschafter Gymnasium und hat mit ihren Mitschülern im Rahmen eines Wettbewerbs gerade ein Konzept für eine CO2-neutrale Schule entwickelt. Nun ging sie der Energiewende bei der Enni Energie & Umwelt (Enni) während eines zweiwöchigen Betriebspraktikums nach. Sie besuchte drei verschiedene Abteilungen, die sich auf unterschiedliche Weise mit der regenerativen Energiegewinnung beschäftigen.

„Das war nicht nur spannend für mich, sondern auch überraschend. Denn dass sich die Enni in so vielen Bereichen mit Umweltthemen beschäftigt, wusste ich vorher nicht“, staunte die 15-Jährige nach ihrem Einsatz.

Wie eine Photovoltaikanlage aufs Dach kommt, erfuhr Stephanie zum Beispiel in der Abteilung Energienahe Dienstleistung. Dort begleitete sie einen Fachmann zu Kundengesprächen mit interessierten Privatpersonen. „Auch bei der Installation einer Anlage konnte ich zuschauen. Dieses Contractingmodell ist wirklich praktisch, weil man damit etwas für die Umwelt tun kann und sich um nichts kümmern muss.“ Die größte Photovoltaikanlage der Enni – den Solarpark Mühlenfeld – lernte sie in ihrer Zeit in der Unternehmenskommunikation während eines Videodrehs kennen.

Ihr Faible für Technik entdeckte die Schülerin in der Abteilung Technik/Produktion, wo sie unter anderem die Funktionalität der Photovoltaikanlagen verglich. Auch die Wasser- und Heizkraftwerke beeindruckten sie.