Schüler schmieren gesunde Stullen in Moers

Gesunde Ernährung in Moerser Schule: Schüler schmieren gesunde Stullen

Großer Pausenbrot-Aktionstag in der St.-Marien-Grundschule mit dritten und vierten Klassen. Das Ziel ist ein gesundes Frühstück.

Wer kennt ihn nicht, den Satz besorgter Eltern: „Bevor du morgens das Haus verlässt, iss dein Frühstück!“ Auch wenn das Frühstück eine der umstrittensten Mahlzeiten des Tages ist, gesund sollte es in jedem Fall sein. Denn längst zeigten Untersuchungen, dass gesunde Pausenmahlzeiten zu besseren Leistungen und damit zum Beispiel auch zu besseren Noten in der Schule führen.

Ein reichhaltiges Frühstück macht länger satt und fördert die Konzentrations- und Lernfähigkeit. Dessen sind sich auch die Lehrer der St. Marien-Grundschule bewusst und haben zusammen mit der Initiative „Gesundes Pausenbrot“ von Kerrygold den Pausenbrot-Aktionstag ins Leben gerufen, der am Donnerstag mit vier Klassen und ihren Lehrern durchgeführt wurde.

Doch schon im Vorfeld gab es viel Neues zu lernen. „Wir sind mit den Kindern auf den hiesigen Wochenmarkt gegangen, damit sie erfahren, wo die Nahrungsmittel herkommen, die sie später dann verarbeiten sollen. Mich hat erstaunt, wie viele noch nie auf einem Markt waren“, erklärt Birigt Glauner, Klassenlehrerin der 3b. „Viele der Nahrungsmittel, die wir für das Frühstück benötigen, konnten wir dort kaufen.“

Der Gang auf den Markt kam bei den Kindern gut an. Die achtjährige Laura schwärmte von den bunten Auslagen: „Mir hat am besten gefallen, dass alles so schön aussah und auch frisch war.“ Mit ihren Sitznachbarn Louisa und Demien lernte sie dann am Morgen, wie man Tomaten und Gurken in Scheiben schneidet, die dann auf ein gut belegtes Brot gehören. Aber nicht nur das gehörte zum gemeinsamen Frühstück im Anschluss: Die zehnjährige Malak bereitete einen Joghurt-Kräuter-Dip zu, andere Schüler schnibbelten Obst für einen leckeren Obstsalat. Dazu hatten die Mütter zweier syrischen Mitschüler Leckereien gezaubert, die Vielfalt auf den Frühstückstisch der Grundschüler brachten.

  • Gesund belegt : Ein Aktionstag rund ums Pausenbrot

Mit dem Aktionstag können die Kinder selbst entdecken, welche Kombinationen ihnen am besten schmeckt. Mit guten Zutaten bieten die kleinen Zwischenmahlzeiten eine ausreichende Grundlage, um satt und leistungsfähig zu bleiben. Idealerweise besteht ein gesundes Frühstück aus Vollkornbrot, denn es liefert reichlich Ballast- und Mineralstoffe sowie Vitamine. Individuell belegt mit Butter, Wurst oder Käse, hält es lange vor. Ergänzt kann das Frühstück mit Rohkost werden. Paprika etwa sind wahre Vitamin-C-Bomben! Und dass das mindestens genauso gut schmecken kann wie ein Brötchen mit Nutellaaufstrich, da sind sich die Kinder (fast) einig.

Denjenigen, denen ein gesundes Frühstück aber immer noch schmackhaft gemacht werden muss, kann mit lustigen Rezepten geholfen werden. Wahre Essenskunstwerke erschaffen Mütter in Japan, um ihren Nachwuchs die Pause zu versüßen. In sogenannten Bento-Boxen werden Snacks kunstvoll angerichtet. Dabei bleibt es allerdings nicht bei Gesichtern aus Gurkenscheiben und Paprikastreifen: Ganze Tiere und Anime-Figuren werden aus Reis und Gemüse gezaubert.

Wer es etwas einfacher halten möchte, kann auf der Internetseite www.gesundespausenbrot.de Inspirationen für lustige Pausenbrotrezepte finden. Das Avocado-Brot mit Paprika lädt mit seinem Gesicht Kinder gleich zum Verputzen des Brotes  ein.

Mehr von RP ONLINE