1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Schüler des Adolfinums haben ein Kochbuch zusammengestellt

Gymnasium Adolfinum : Kulinarisch einmal um die Welt

Der Kurs „Deutsch als Zweitsprache“ am Moerser Adolfinum hat ein Kochbuch erarbeitet. Die kulinarische Reise lädt zu Süßem und Herzhaftem aus aller Welt ein ein. Die Rezeptesammlung gibt es dank einiger Sponsoren jetzt auch in gedruckter Form.

Von wegen viele Köche verderben den Brei. Am Moerser Gymnasium Adolfinum sorgen viele Köche für Vielfalt, jede Menge Spaß und Zusammenhalt im Kurs „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ). Das schulische Kurs-Angebot richtet sich an Jugendliche mit Flüchtlingshintergrund, die beim Erlernen der deutschen Sprache individuelle Unterstützung zum Schulalltag bekommen.

Entstanden ist so ganz nebenbei ein Kochbuchprojekt mit 25 köstlichen Rezepten von süß bis herzhaft aus der ganzen Welt, beispielsweise mit Buttermilchkrapfen aus Russland, gefüllten Hackfleischtaschen aus Lettland oder einem Reisgericht, ebenfalls aus Russland, bis zu weihnachtlichen Geschmacksrichtungen, wie die Schülerinnen Nora Kopeika und Kamelija Hein erzählen.

Nora Kopeika (links) und Kamelija Hein, zwei Schülerinnen aus dem DaZ-Kurs am Moerser Adolfinum, haben an dem Kochbuch mitgearbeitet. Die Sammlung bietet für viele Gelegenheiten im Jahr landestypische Rezepte – nicht nur zu Weihnachten. Foto: sabi

„Die Mehrheit unserer Jugendlichen kommt aus Kriegsgebieten. Sie stammen aus Ländern wie Syrien und Iran, Gambia oder Russland und haben uns ihre Familienrezepte für das Kochbuch verraten“, sagt Lehrerin Tatjana Meier, die gemeinsam mit ihrer Kollegin Babett Götz den DaZ-Kurs leitet. Den Anstoß gab die Schülerin Elisa mit ihren süßen Kokosbällchen, die schnell zum Renner im Kurs wurden. Da sich auch im verwendeten Deutschbuch alles um Lebensmittel drehte, wurde die Idee geboren, untereinander weitere landestypische Rezepte auszutauschen. Integration funktioniert auch so.

„Wir haben verschiedene Rezepte gesammelt und sie auf ihre Alltagstauglichkeit getestet. In jedem Fall hatte der Kurs jede Menge Spaß dabei“, sagt Tatjana Meier über den Projektverlauf, bei dem auch immer wieder der Umgang mit der deutschen Sprache inklusive Austausch über den Alltag im Fokus standen.

Der DaZ-Kurs fördert und fordert individuell. „Wir erleben dabei besondere schulische Leistungen, die mit dem Abitur gekrönt sind. Einfach supertolle Geschichten“, so Tatjana Meier, die an die erfolgreiche schulische Laufbahn der syrischen Schwestern Rand und Joud oder der Iranerin Negar erinnert. Rand beispielsweise hat nach ihrem Abitur, das sie 2019 abgelegt hat, begonnen, in Essen Medizintechnik zu studieren.

Das Kochbuch lädt zu einer kulinarischen Reise um die Welt ein. Sponsoren waren schnell gefunden. Der Elternverein vom Adolfinum, der Rotary Club und der Inner Wheel Club Moers machten das Rezeptbuch mit 200 Exemplaren möglich. Preis um fünf Euro, Spenden sind willkommen. 50 Prozent vom Erlös gehen an ein Projekt für den guten Zweck, über die andere Hälfte entscheidet der DaZ-Kurs.

Weitere Informationen unter dem Stichwort „Deutsch als Zweitsprache“ (DaZ) am Adolfinum unter www.adolfinum.de.