Kultur in Moers Das ist das neue Literaturpreis-Thema

Moers · Zum 27. Mal können sich schreibende Menschen um den Moerser Literaturpreis bewerben. Wie immer hat die Jury ein Thema für Texte vorgegeben. Bei den Teilnahmeregeln gibt es wichtige Neuerungen.

Volksbankchef Guido Lohmann (von links) hat zusammen mit Angelika Schmidt, Fania Burger und Manfred Niessen von der Moerser Gesellschaft das Motto des Literaturpreises 2024 vorgestellt.

Volksbankchef Guido Lohmann (von links) hat zusammen mit Angelika Schmidt, Fania Burger und Manfred Niessen von der Moerser Gesellschaft das Motto des Literaturpreises 2024 vorgestellt.

Foto: Helena Krämer

Ein paar markige Worte bei Tiktok, Instagram oder Facebook absetzen, das kann, mit Verlaub, jeder. Aber einen längeren Text mit Substanz und literarischem Anspruch zu verfassen – das ist eine Herausforderung. Dabei gibt es sogar etwas zu gewinnen: Nicht nur Einsicht in die eigenen kreativen Fähigkeiten, sondern auch einen von drei Geldpreisen in Höhe von 1500, 1000 oder 750 Euro. Möglich macht es der Moerser Literaturpreis, der zum 27. Mal von der Moerser Gesellschaft zur Förderung des literarischen Lebens und der Volksbank Niederrhein in Zusammenarbeit mit der Rheinischen Post ausgeschrieben wird.