Rund 12 Millionen Euro für Kanäle und Straßen in Moers

Investition : Rund 12 Millionen Euro für Kanäle und Straßen

Rund 3,3 Millionen Euro sollen in die Straßensanierung fließen, weitere 8,8 Millionen sind für Erneuerungsarbeiten am Kanalnetz vorgesehen.

Auch im kommenden Jahr wollen Enni Stadt & Service (Enni) und die Stadt Moers den Zustand des Moerser Straßennetzes weiter verbessern. Rund 3,3 Millionen Euro sollen in die Sanierung fließen, weitere 8,8 Millionen sind für Erneuerungsarbeiten am Kanalnetz vorgesehen. „Diese Summen setzen sich aus vielen kleineren und ein paar großen Maßnahmen zusammen“, sagt Enni-Vorstand Lutz Hormes. Der Bauplan für das Jahr 2019 liegt den Mitgliedern des Verwaltungsrats vor.

So will die Enni im kommenden Jahr zum Beispiel die Asphaltdecke der Düsseldorfer Straße in Schwafheim erneuern und dabei auf der östlichen Seite einen Radweg markieren. Los geht es auch in Kapellen, wo die Planungsarbeiten für die Bahnhofstraße abgeschlossen sind. Diese wird, wie berichtet, nicht nur neue Kanäle, sondern auch ein komplett neues Gesicht mit breiten Fuß- und Radwegen erhalten. Der Baustart, heißt es, sei dort für das dritte Quartal anvisiert.

In Vinn wird die Enni das geplante Neubaugebiet an der Teutonenstraße – zwischen Kaiserstraße und Uerdinger Straße – mit Kanal- und Straßenausbau erschließen. Und auch im Gewerbegebiet Hülsdonk steht eine große Maßnahme an. Dort muss das Unternehmen eine neue Vorgabe der Landesregierung umsetzen, wonach belastetes Niederschlagswasser vor der Einleitung vorbehandelt werden muss.

„Bisher wird Wasser auf den Grundstücken gesammelt und direkt versickert – das ist nicht mehr erlaubt“, erklärt Hormes. So muss die Enni auch am Jostenhof die Regen- und Schmutzwasserkanalisation erneuern.

Mehr von RP ONLINE