Moers: "Rosins Restaurants": Dreharbeiten in Moers

Moers : "Rosins Restaurants": Dreharbeiten in Moers

Dass der Traum vom eigenen Restaurant sich in Realität oft anders darstellt als erhofft, musste auch Melanie Kocyan erfahren. Im Zuge der Dreharbeiten für die Fernsehsendung "Rosins Restaurants - ein Sternekoch räumt auf!" wurde ihr Restaurant "Mel's Taverne" an der Buschstraße 38 nun auf Vordermann gebracht.

In dem seit 2009 laufenden Coachingformat besucht der Koch Frank Rosin Restaurants, die sich in Schwierigkeiten befinden und lässt sich die Lage von den Inhabern erklären. Darauf folgt der Besuch von Testessern, für die ein dreigängiges Menü gekocht werden soll. Rosin beobachtet das Zubereiten der Speisen und bewertet diese am Ende mit den Testessern. In den folgenden Tagen werden Mängel im Essen, der Sauberkeit oder Einrichtung sowie der Speisekarte gemeinsam mit den Inhabern bearbeitet.

Nach der Eröffnung im Februar vergangenen Jahres lief Melanie Kocyans griechisches Restaurant nicht gut an. Durch eine Freundin habe sie dann von "Rosins Restaurants" erfahren. "Meine Freundin hat erzählt, dass sie das gerne guckt. Mein Mann hat mich dann angemeldet", sagt Kocyan. Dafür sei sie ihrem Mann auch sehr dankbar. Anfangs sei sie sehr nervös gewesen, doch diese Anspannung sei nun von ihr abgefallen. Besonders mit Blick auf die Fortschritte, die ihr Restaurant mithilfe der Sendung gemacht habe. "Es hat große, ja ich würde sogar sagen, extreme Fortschritte gegeben", sagt Kocyan strahlend, in den Raum ihres Restaurants blickend. "Wenn Sie das Restaurant vorher gesehen hätten, auch was die Küche angeht", ergänzt sie.

Alles in allem ist die Restaurantinhaberin froh über den positiven Verlauf der Dreharbeiten, die heute enden. Nun brauche sie noch eine Woche, um sich mit der neuen Speisekarte, die typisch griechische heimische Gerichte umfasst, vertraut zu machen. Danach gehe es wieder los. Der Zukunft blickt sie positiv entgegen. "Es muss und wird bergauf gehen", versichert Kocyan.

(RP)
Mehr von RP ONLINE