Rocknacht am 18. August in der Eventhalle

Moers : Rocknacht zieht in die Eventhalle

Nach zwei Jahren Abstinenz kommt die Moerser Rocknacht wieder in die Grafenstadt. Allerdings geht es in die Halle, Open-Air wird die Veranstaltung vorerst nicht mehr stattfinden.

Für viele Fans war es eine traurige Nachricht, als sie vor zwei Jahren erfuhren, dass es in Zukunft keine „Moerser Rocknacht“ mehr geben würde.

Doch jetzt dürfen sie sich wieder freuen. Nach nur einem Jahr Pause, findet am 18. August eine Neuauflage der beliebten Musikveranstaltung statt, in diesem Fall jedoch nicht mehr wie bisher auf dem Freigelände des Moerser Autohauses Fett & Wirtz, sondern stattdessen in der  Enni Eventhalle. Die Initiative dazu stammt von den beiden regional bekannten Gastro-Profis Dirk Aberfeld und Michael Zajuntz und fand mit Michael Birr, dem Geschäftsführer der Moers-Marketing GmbH und dem Vorstandsvorsitzenden der Volksbank Niederrhein Guido Lohmann sogleich zwei begeisterte Unterstützer. „Ich bin ein großer Fan der Rocknacht“, bekannte Lohmann bei einem Pressetreffen mit allen Beteiligten am Dienstag. „Außerdem waren wir schon immer dabei.“

Und auch Michael Birr freute sich darüber, dass „diese Lücke im Eventkalender der Grafenstadt“ nun wieder geschlossen wird. Insgesamt drei Bands werden am 18. August in der neuen „Moerser Rocknacht“ zu hören sein. Den Auftakt dabei macht die fünfköpfige Cover-Rockband „Sickspack“. Sie wird die Besucher zunächst mit Songs wie „Purple Rain“ von Prince, With or without You von U2 und „Radar love“ von den Golden Earings auf Temperatur bringen.

Danach kommt dann mit den „Ballbreakers“ eine der derzeit besten deutschen AC/DC-Tribute-Bands auf die Bühne. „Die sehen nicht nur aus wie AC/DC, die klingen auch so“, versprach Michael Birr am Dienstag eine „ultimative AC/DC-Show mit messerscharfen Gitarrenriffs und stampfenden Beats von Hells Bells bis Thunderstruck“.

Bei der dritten musikalischen Attraktion an diesem Abend handelt es sich um die sechsköpfige Rockband „Roxxbusters“, die hauptsächlich Musik der 70er und 80er, also ebenfalls AC/DC, aber auch Deep Purple, Queen und Michael Jackson im Repertoire hat. „Wir haben uns in diesem Fall bewusst für die Moerser Eventhalle als neuen Austragungsort entschieden, weil ja niemand weiß, ob das Wetter so bleiben wird“, erklärte Michael Birr, kündigte dabei aber gleichzeitig an, dass auch die bisherigen Freiluftfreunde auf ihre Kosten kommen werden.

So wird es vor der Halle nicht nur in den Pausen ein reichhaltiges Angebot an flüssigen und festen Stärkungsmöglichkeiten geben, darüber hinaus bleiben während des Konzertes die Hallentüren weit offen, sodass die Musik die ganze Zeit auch draußen zu hören sein wird. Natürlich darf sowohl drinnen wie draußen fleißig getanzt werden. „Die Moerser Rocknacht war ja immer auch eine große Party, und so soll es bleiben“, versprach Michael Birr.

Die neue „Moerser Rocknacht“ findet am 18. August 2018 ab 20 Uhr in und vor der „Enni Eventhalle, an der Filder Straße 144 statt. Vorverkaufskarten zum Preis von 10 Euro (plus Vorverkaufsgebühr) gibt es ab jetzt in allen AD-Ticketshops, bei der Volksbank Nierderrhein in Moers, in der Bürger- und Touristinformation der Stadt auf der Kirchstraße 27a, sowie im Internet unter www.ad-ticket.de.

Mehr von RP ONLINE