Rheurdt: Rheurdter Jecken gehen in die Bütt

Rheurdt : Rheurdter Jecken gehen in die Bütt

Der Kleinfastelovend in Rheurdt wird bunt und lustig. Seit 1998 veranstalten Freiwillige Feuerwehr, Turnverein und weitere Helfer die beliebten Büttensitzungen in der Turnhalle an der Aldekerker Straße in Rheurdt, die dieses Mal am 6. und 7. Februar stattfinden. Der Kartenvorverkauf startet am 18. Januar um 11 Uhr in der Gaststätte zur Mühle. Erstmals bieten die Veranstalter die Sitzplatz-Reservierung an. In der Turnhalle ist Platz für jeweils 192 Gäste, so dass die Organisatoren mit ihrem Kleinfastelovend fast 400 Menschen erreichen.

Die bunte Mischung macht den Erfolg der Veranstaltung aus. Die Jecken in der Bütt sind keine eingekauften Karnevalskünstler, sondern die Rheurdter selbst, die mit handgemachtem Karneval und vielen Beiträgen aus den eigenen Reihen für Frohsinn sorgen wollen. Mit dabei sind der Spielmannszug der Feuerwehr, die Bänkelsänger mit Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen in der Bütt und Manfred Schwarzmann als der "doofe Män". "Er ist unser ältester Büttenredner", betont Elsbeth Müller, die als Mitglied des Turnvereins zum Organisatorenteam gehört. Keinesfalls fehlen darf das Männerballett, das die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr auf die Beine stellen. Das Publikum darf sich außerdem auf die "flotten Feuerfeger" freuen. "Sie sind die Ehefrauen des Männerballetts", verrät Elsbeth Müller. Aus dem Turnverein präsentiert sich erstmal die Zumba-Truppe auf dem Kleinfastelovend. Mit dabei sind auch die Rheurdter Hupfdohlen. Einlass zu den beiden Sitzungen am 6. und 7. Februar ist ab 18 Uhr.

Zu den weiteren Veranstaltungen in der Session gehört der Seniorenkarneval am Donnerstag, 5. Februar, in der Turnhalle. Am 13. Februar startet der Karnevalszug des katholischen Kindergartens St. Nikolaus und der Martinus-Grundschule in Rheurdt. Der Nelkensamstagszug in Rheurdt mit anschließender Karnevalsfeier auf dem Marktplatz ist am 14. Februar, ab 11.11 Uhr.

(aka)