Rheurdt: Rheurdter freuen sich auf die Pfingstkirmes

Rheurdt: Rheurdter freuen sich auf die Pfingstkirmes

Vom 2. bis 5. Juni wird im Ökodorf gefeiert. Höhepunkt ist die Verleihung der Festkette an den neuen Träger.

Die Vereine in Rheurdt bereiten sich auf die Kirmestage zu Pfingsten vor. Im Mittelpunkte steht natürlich die Verleihung der Festkette an Winfried Hammans von den Sankt-Georgs-Pfadfindern. Ihm zur Seite stehen die Adjutanten Julian Thielmann und Maurice Büchner.

Im Vorfeld der Kirmes kürt die St.-Nikolaus-Bruderschaft Rheurdt ihren neuen König, der zwei Jahre lang regieren wird. Die Schützen laden für Sonntag, 7. Mai, zum Vogelschießen in den Burgerpark ein. Ab 16 Uhr gibt es für die Gäste neben Kaffee und Kuchen auch Gegrilltes und Maibowle.

Die Kirmes-Feierlichkeiten starten am Freitag, 2. Juni, um 18.30 Uhr mit der Eröffnung der Kirmes durch Bürgermeister Klaus Kleinenkuhnen. Für Kinder gibt es dann Freifahrten. Um 20 Uhr startet der Bürgerband, DJ Lasse sorgt für Musik.

Der Samstag, 3. Juni, steht im Zeichen der St.-Nikolaus-Bruderschaft. Um 14 Uhr treten die Schützen auf dem Markt an, anschließend wird der Hofstaat abgeholt, es gibt Fahnenschwenken und Böllerschießen. Nach der Gefallenenehrung am Ehrenmal beginnt um 17 Uhr der Festgottesdienst in der Pfarrkirche. Der Königsgalaball im Festzelt beginnt um 20 Uhr. Die Band "Nightlife" spielt.

  • Rheurdt : Rheurdt hat einen neuen Kaiser

Der Sonntag, 4. Juni, ist der Tag des Festkettenträgers. Um 16.30 Uhr stellen sich alle Vereine zur Übergabe der Kette im Burgerpark auf. Winfried Hammans erhält die höchste Ehre der Vereins-Gemeinschaft Rheurdt um 16.45 Uhr durch den Bürgermeister. Um 17 Uhr beginnt der Festzug durch den Ort. Um 18 Uhr gibt es ein Rahmenprogramm im Burgerpark mit Fahnenschwenken vor der Kirche, um 19 Uhr eine Parade am gleichen Ort. Der Ball des Festkettenträgers startet um 20 Uhr, für die Musik sorgt wieder "Nightlife".

Der Montag, 5. Juni, ist traditionell der Tag für die Familien. Um 14.30 Uhr beginn der Familiennachmittag mit Kaffee und Kuchen. Anschließend, ab etwa 16 Uhr, ist Dämmerschoppen im Festzelt. Roland Zetzen liefert die Musik.

Die Kirmestage finden allerdings noch einen Nachhall: Für Samstag, 10. Juni, laden die Jungschützen Rheurdt zum "Maien verbrennen" in den Burgerpark ein.

www.rheurdt.de

(RP)