Rheurdt: Was tun, wenn Pass oder Personalausweis abgelaufen sind?

Rheurdt : Ein neuer Pass ist vier Wochen lang auf Reise

Zwei Wochen vor Beginn der Sommerferien steigt der Andrang im Rheurdter Bürgerbüro. Ungültige Reisedokumente dämpfen die Ferienvorfreude.

() Die Reiselust hat zugenommen, die Spontanität der Rheurdter sowieso. Spätestens am Tisch von Birgit Leurs kann das zu einem Problem werden. Immer dann nämlich, wenn durch einen abgelaufenen Personalausweis oder einen ungültig gewordenen Reisepass hochfliegenden Reiseträumen die Bauchlandung droht.

Vier bis fünf Wochen müsse man schon rechnen, bis ein neuer „Perso“ oder Pass im Rheurdter Bürgerbüro vorliegen. Da am 16. Juli bereits die großen Ferien in Nordrhein-Westfalen beginnen, kommen Frühstarter bereits jetzt ins Flattern. „Ihnen bleibt nur die Möglichkeit, per Express einen Pass zu beantragen“, sagt Birgit Leurs. Das dauert drei Werktage und kostet 32 Euro extra. Als Birgit Leurs vor 19 Jahren im Bürgerbüro startete, kam so etwas ein, zwei Mal pro Monat vor. Heute ist der Express-Pass zehn Mal häufiger nachgefragt als damals.

Wird ein neuer Ausweis oder Pass beantragt, sind ein biometrisches Lichtbild neueren Datums mit einer Mindestgröße von 35 mm mal 45 mm und hellem Hintergrund und die Geburtsurkunde mitzubringen. Die Fotos können auch auf Wunsch gegen zwölf Euro Gebühr im Bürgerbüro gemacht werden.

Die Personalausweisgebühr für Personen bis zum 24. Lebensjahr beträgt 22,80 Euro und für Personen ab dem 24. Lebensjahr 28,80 Euro (Reisepässe 37,50 Euro beziehungsweise 60 Euro). Wieso der Preisunterschied? „Unter 24 verändern sich die Menschen stärker. Deshalb ist in diesem Alter ein Pass nur sechs Jahre lang gültig.“ Jenseits der 24 Jahre läuft ein Pass erst nach zehn Jahren ab.

Bei den Ausweisdokumenten für Kinder hat sich in den zurückliegenden Jahren viel geändert, warnt Birgit Leurs. Die grünen Kinderausweise können nicht mehr verlängert werden. Seit dem 1. Januar 2006 gibt es einen Kinderreisepass. Hierfür werden (unabhängig vom Alter) ein biometrisches Lichtbild, die Geburtsurkunde, die Größe und die Augenfarbe des Kindes benötigt. Ab dem zehnten Lebensjahr ist zudem die Unterschrift des Kindes erforderlich. Der Pass kann sofort ausgestellt werden, die Gebühr für den Kinderreisepass beträgt 13 Euro.

(dne)
Mehr von RP ONLINE