Moers: Quartiersbüro Rheinkamp baut sein Angebot weiter aus

Moers: Quartiersbüro Rheinkamp baut sein Angebot weiter aus

Ansprechpartner sein für die Menschen vor Ort, Hilfen vermitteln und Nachbarn zusammenbringen, diese Aufgaben hat sich das Quartiersbüro Rheinkamp bei seiner Gründung vor zwei Jahren gestellt. Vieles davon wurde inzwischen verwirklicht, könnte aber noch ausgeweitet werden.

So läuft bereits seit zwei Jahren unter dem Titel "Taschengeldbörse" eine erfolgreiche Kooperation mit der Anne-Frank-Gesamtschule, bei der Jugendliche älteren Menschen in den Stadtteilen Rheinkamp-Mitte, Eick-West und Utfort für ein kleines Taschengeld mit Dienstleistungen wie Rasen mähen, Hund ausführen oder Sperrmüll heraustragen zur Hand gehen. Darüber hinaus ist das Büro eine regelmäßige Vermittlungsstelle für allerlei Hilfsangebote zum Beispiel in Renten-, Versicherungs-, Sucht- und anderen Sozialfragen. "Bisher haben die Bewohner hier unsere Angebote sehr gut angenommen", erläuterte Quartiersbüro-Leiterin Tanja Reckers.

"Deswegen haben wir beschlossen, unser Angebot mit einem Reparaturcafé und einem Einkaufsservice für Senioren weiter auszubauen." Das Reparaturcafé wird ab April diesen Jahres im Pfarrheim St. Ida, im Eicker Grund erstmals geöffnet. Ab dann können Besucher dort an jedem dritten Mittwoch im Monat zwischen 16 und 18.30 Uhr unter fachkundiger Anleitung ihre defekten Kleingeräte reparieren, Näharbeiten durchführen oder ihre Fahrräder auf Vordermann bringen und sich außerdem auch noch in gemütlicher Atmosphäre ein Stück Kuchen und eine Tasse Kaffee gönnen. "Dabei sind uns mehrere Sachen wichtig. Zum einen natürlich der Nachhaltigkeitsaspekt, also dass man defekte Geräte nicht immer sofort gleich wegschmeißt. Zum anderen aber auch, dass die Besucher dort Hilfe zur Selbsthilfe finden und gleichzeitig auf diese Weise nachbarschaftliche Kontakte knüpfen können", beschrieb Tanja Reckers das Anliegen des Reparaturcafés. Der neue Einkaufsservice richtet sich dagegen vor allem an Senioren, die nicht mehr gut zu Fuß sind. Er ist eine Erweiterung der bisherigen "Taschengeldbörse" und soll junge und alte Menschen in den drei Quartiersbereichen näher zusammenbringen, indem die beteiligten Jugendlichen zuvor im Edeka-Markt bestellte Einkäufe zu den Senioren nach Hause bringen. Das Quartiersbüro ist eine Kooperation zwischen dem Caritasverband Moers-Xanten und der Stadt Moers. Es befindet sich in Eick-West, in der Waldenburger Straße 15a.

Öffnung: montags, 13-15, und freitags, 10-12 Uhr. Kontakt: 02841 8848490.

(lang)