Moers: Pro-NRW-Politiker bei Senioren Union

Moers: Pro-NRW-Politiker bei Senioren Union

Dr. Christoph Heger ist Gründungsmitglied der "islamkritischen Denkfabrik pro NRW". Erklärtes Ziel dieses Arbeitskreises ist es, die islamkritische Debatte in Deutschland zu beeinflussen. Nachzulesen im Internet auf dem Diskussionsforum "Die grüne Pest". Dr. Heger hat dies jetzt auch in Moers getan, auf Einladung der Senioren Union. Dass der "Kölner Islamexperte" führendes Mitglied von Pro NRW ist, war den Moerser Christdemokraten allerdings nicht bekannt.

Der 65-jähriger Physiker und pensionierte Datenschutzbeauftragte wurde 2009 zum pro-NRW-Vorsitzenden im Rheinisch-Bergischen-Kreis gewählt. Außerdem war er Mitglied des Kirchenvorstandes in Overath und des Kirchenbauvereins St. Lucia Immekeppel. Im August 2009 gingen der Overather CDU-Bürgermeister Andreas Heider und der CDU-Landtagsabgeordnete Rainer Deppe auf Distanz zu Heger, der für Pro NRW für den Kreistag kandidierte.

Wolfgang Hemkens, Vorsitzender der Senioren Union, versicherte gestern, die Aktivität für Pro NRW sei allen nicht bekannt gewesen. Der Referent sei vom ursprünglich vorgesehenen Gast, einem katholischen Pfarrer, empfohlen worden. Hemkens, bezeichnete Hegers Islamkritik als einen "moderaten Vortrag", der überhaupt nichts Verdächtiges enthalten habe. Auch der als Gast dazu eingeladene CDU-Landtagskandidat Bruno Vinschen hatte von Hegers Hintergrund nichts gewusst.

  • Kaarst : Senioren Union auf Wachstumskurs

Gegen den von Pro NRW geplanten Sternmarsch in Duisburg hat sich der Vorstand des CDU-Ortsverbandes Marxloh einstimmig ausgesprochen. Amar Azzoug, Vorsitzender des Bunten Tisches, erwartet jetzt von der Senioren Union eine "Entschuldigung".

(RP)