Moers: Post-Zustellzentrum öffnet in Genend

Moers: Post-Zustellzentrum öffnet in Genend

Die Deutsche Post DHL hat ihren neuen Standort im Gewerbegebiet Genend bezogen. Auch wenn die nackte Halle noch nicht als Zustellbasis erkennbar ist, wird dort ab Montag die reguläre Arbeit als zunächst klassische Zustellbasis beginnen. Pünktlich zur vorweihnachtlichen Zeit.

Beträgt zu Normalzeiten bundesweit das Paketaufkommen an Werktagen rund 3,4 Millionen Stück, so sind es sieben Millionen ab November. Die Branche boomt dank Internet- und Versandhandel. "An unseren anderen Standorten platzen wir aus allen Nähten", sagt Rainer Ludwigs, Niederlassungsleiter der Deutschen Post in Duisburg. Durch Anmietung von Hallen habe man in der Vergangenheit den Engpass überbrückt. "Uns war wichtig, dass wir vor November den Moerser Standort übernehmen können", so Ludwig. Starker Partner, Bauherr und Investor zugleich, ist an der Seite der Deutschen Post die Hellmich-Unternehmensgruppe. Sie baut die Paketzentren wie in Genend in rund zwei Monaten und ist weiterhin auf Expansionskurs, wie Marc Hellmich erklärte. Die Kooperation mit der Verwaltung in Moers sei optimal gelaufen. Mit der pünktlichen Übergabe "schaffen wir es, den Niederrhein wieder ein Stück nach vorne zu bringen", sagt Dr. Christoph Landscheidt in der Funktion des Vorsitzenden von Wir-4.

Der Zeitplan ist klar gesteckt. Nach dem Weihnachtsgeschäft beginnt der Einbau der Verteiltechnik auf einer Fläche von 14 000 Quadratmetern. Genend ist damit einer von mehr als 25 Standorten, die bundesweit bis zum Jahresende an den Start gehen. Die Technik macht es möglich, die Sendungen automatisch zu sortieren. "Wir sparen Zeit, haben gleichzeitig mehr Kapazität und können so die Sendungen schneller bearbeiten", sagt Ludwig.

(RP)
Mehr von RP ONLINE