Moers: Polizeischüsse stoppen Moerser Drogenkäufer

Moers: Polizeischüsse stoppen Moerser Drogenkäufer

Zwei 19 und 20-jährige mutmaßliche Drogenkäufer aus Moers sind am Mittwochabend von der niederländischen Polizei durch mehrere Schüsse an der Flucht gehindert worden.

In Blerick bei Venlo beobachteten Beamte aus einem Zivilauto heraus, wie ein 22-jähriger Niederländer den beiden Moersern Rauschgift, offenbar "Gras", verkaufen wollte. Als die Polizisten zugreifen wollten, wehrten die beiden Deutschen sich mit Pfefferspray und sprangen dann in ihr Auto.

Sie fuhren sich aber fest. Dann, geben die Polizisten an, hätte der 20-jährige Moerser aus dem Auto eine Schusswaffe auf sie gerichtet. Die Beamten gaben Schüsse ab, auch, als das Auto der Moerser auf sie zufuhr.

Die Schüsse trafen aber offenbar nur die Autokarosserie. Die anschließende Flucht der Deutschen zu Fuß war schnell beendet. Die Beamten fanden 600 Gramm Marijuana. Auch der 22-jährige Gras-Verkäufer wurde verhaftet.

(RP)