Polizeieinsatz nach blutigem Streit in Meerbeck

Mann vor Diskothek mit Messer verletzt : Polizeieinsatz nach blutigem Streit in Meerbeck

Ein Mann ist am Montagabend auf der Kirschenallee mit einem Messer verletzt worden.

Einen blutigen Ausgang fand ein Streit zwischen zwei Männern in Meerbeck. Wie die Polizei berichtete, waren sich die beiden am Montagabend auf der Kirschenallee in die Haare geraten. Der Zoff auf offener Straße eskalierte, einer der Männer (21 Jahre), zückte ein Messer. Sein Widersacher (24) wurde damit im Verlauf der Auseinandersetzung an der linken Wade verletzt – zum Glück aber nur leicht.

Bei den Streithähnen handelte es sich um Zuwanderer aus dem Irak, die beide in Moers wohnen. Als die Polizei gegen 20.15 Uhr am Tatort eintraf, war der Täter bereits über alle Berge. In gebrochenem Deutsch konnte der Verletzte den Beamten aber angeben, um wen es sich handelte, bevor er mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Aufgrund der Sprachprobleme sei die Verständigung vor Ort schwierig gewesen, sagte eine Polizeisprecherin. Der Grund des Streits sei unbekannt. Es gebe einen Zeugen, der aber nicht gesehen habe, wie es zu der Verletzung kam. Die Kriminalpolizei ermittelt. Die Personalien des Messerstechers und seine Wohnadresse seien bekannt, er werde zur Tat vernommen.

Mehr von RP ONLINE