1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Neukirchen-Vluyn/Los: Niederrheinerin dreht mit Hollywood-Stars

Neukirchen-Vluyn/Los : Niederrheinerin dreht mit Hollywood-Stars

Franziska Altmeyer (24) ist bald in dem dem US-Kinofilm "Filth" zu sehen. Auf der Besetzungsliste stehen Stars wie James MacAvoy und Jamie Bell. Die junge Schauspielerin hat ihren Wohnsitz inzwischen nach Los Angeles verlegt.

Angeles Kinogänger aus Neukirchen-Vluyn werden sich womöglich die Augen reiben, wenn sie im Herbst den Hollywood-Streifen "Filth" sehen. Die junge Frau auf der Leinwand, ist das nicht die Franziska, die früher auf dem Julius-Stursberg-Gymnasium war? Richtig, sie ist es. Die junge Schauspielerin vom Niederrhein, die mittlerweile in Los Angeles lebt, hat eine Rolle in einer Hollywood-Produktion bekommen. Auf der Besetzungsliste stehen Stars wie James McAvoy ("Wanted", "Abbitte") und Jamie Bell ("Hallem Foe", "Der Adler der neunten Legion").

 James McAvoy ist im Historienfilm ebenso daheim wie im Action-Genre.
James McAvoy ist im Historienfilm ebenso daheim wie im Action-Genre. Foto: Dominic Lipinski/dpa

Als die RP sie in ihrer Wahlheimat Los Angeles anrief, war es an der Pazifikküste gerade Vormittag. "Heute ist es mal etwas bewölkt", sagt Franziska Altmeyer. "Aber eigentlich scheint hier fast immer die Sonne. Es gibt vielleicht fünf, sechs Regentage im Jahr." Auch in New York hat sie eine Weile gelebt, dort wurde sie am renommierten Lee-Strasberg-Institut ausgebildet, das schon Marlon Brando, Robert de Niro und Julia Roberts absolviert haben. Auch deutschsprachige Schauspielerinnen wie Nastassja Kinski und Franka Potente haben dort gelernt. "In New York ist das Leben hektischer als in Los Angeles", sagt sie im Rückblick. Die Amerikaner, denen die Europäer ja gern Oberflächlichkeit zuschreiben, schätzt sie für ihre Offenheit.

  • Wahlplakate aus dem Bundestagswahlkampf 2017. SPD-Kandidatin
    Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Neukirchen-Vluyn wissen müssen
  • Bürgermeister Ralf Köpke (rechts), Enni-Geschäftsführer Stefan
    Neue „Stromtankstelle“ am Rathaus : Enni baut das Ladenetz für E-Autos in Neukirchen-Vluyn aus
  • Der Klimaschutzmanager Stephan Baur, Bürgermeister Ralf
    Stadt Neukirchen-Vluyn, Enni und Volksbank ziehen an einem Strang : Aktion für mehr grünen Strom vom eigenen Dach

Franziska Altmeyer ist trotz ihrer jungen Jahre kein Neuling, sie hat in den vergangenen Jahren Berufserfahrung und Kontakte gesammelt. So kam sie zu der Rolle in "Filth". "Zunächst habe ich von der Produktionsfirma lange nichts gehört", berichtet sie. "Aber dann wurde ich gebeten, Bewerbungsmaterial zu senden." Und schließlich kam der Anruf, dass die Rolle ihr gehörte. "Der Film ist eine dunkle Komödie um einen korrupten Polizisten", sagt Altmeyer. Sie spielt die Rolle eine Prostituierten. Vorlage ist ein Buch von Irvine Welsh ("Trainspotting"). In Deutschland soll der Film im September starten.

Wie fühlt man sich, wenn man eine Szene mit James McAvoy dreht? "Ich war tierisch aufgeregt", sagt sie. "Es war auch noch mein erster Drehtag. Aber James ist ein sehr netter Kollege, ein absolut bescheidener Mensch. Das gab mir Sicherheit. Wir haben uns beide auf unsere Arbeit konzentriert."

Die Eltern, Monika und Peter Altmeyer, wohnen nach wie vor in Neukirchen-Vluyn. Die Mutter ist Apothekerin, der Vater Steuerberater. Den Drang auf die Bühne haben beide nie verspürt. "Doch Franziska wollte von klein auf schauspielern", sagt die Mutter. Auch von den USA sei die Tochter früh fasziniert gewesen. Los Angeles sei zwar weit weg, aber regelmäßig, meist im Sommer und zu Weihnachten, komme Franziska auf Besuch in die Heimat. "In Neukirchen-Vluyn habe ich gelebt, bis ich 15 Jahre alt war", sagt Franziska Altmeyer. Sie besuchte die Pestalozzi-Schule, später das Stursberg-Gymnasium. "Ich habe immer noch Kontakt zu Freunden." Abgesehen von ihrer Familie – was vermisst die Wahl-Amerikanerin am meisten an Deutschland? Til Schweiger soll in den USA nach Schwarzbrot geschmachtet haben. Franziska Altmeyer geht es ähnlich. "Ach", seufzt sie. "So ein schönes deutsches Frühstück mit richtigen Brötchen."

(RP)