1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Neuinfizierte im Kreis Wesel am Donnerstag, 18. Juni 2020

Coronavirus im Kreis Wesel : Keine weiteren Neuinfektionen am Donnerstag

Innerhalb von 24 Stunden hat es im Kreis Wesel keinen neuen Corona-Fall gegeben. Im Vergleich zum Vortag liegt am Donnerstag, 18. Juni, 12 Uhr, die Gesamtzahl der infizierten Personen unverändert bei 667. Die Sieben-Tage-Inzidenz hat den niedrigen Wert von 2,6 und ist damit von der Überprüfungsgrenze von 50, die die Politik gesetzt hat, erfreulich weit entfernt.

Erfreuliche Nachrichten gab es am Donnerstag, 18. Juni, aus dem Gesundheitsamt des Kreises Wesel. Binnen 24 Stunden wurde in den Gemeinden und Städten keine Neuinfektion mit dem Coronavirus registriert. Somit liegt die Anzahl der infizierten Personen seit Ausbruch der Pandemie unverändert bei 667. Davon gelten 577 Menschen als wieder genesen. 25 Menschen sind im Zusammenhangmit dem Coronavirus gestorben. Von den insgesamt 13 Kommunen im Kreis Wesel dürfen derzeit fünf als „coronafrei“ gelten: Alpen, Neukirchen-Vluyn, Hünxe, Sonsbeck und Xanten.

Die Lage stellt sich im Kreis Wesel (Stand: 18. Juni, 12 Uhr) folgendermaßen dar: Alpen (Gesamtzahl der Infektionen: 15, davon genesen: 15 und verstorben: 0), Dinslaken (102/ 89/2), Hamminkeln (38/34/1), Hünxe (29/27/2), Kamp-Lintfort (60/44/7), Moers (139/111/4), Neukirchen-Vluyn (41/38/3), Rheinberg (48/45/0), Schermbeck (40/36/0), Sonsbeck (16/13/3), Voerde (58/53/0), Wesel (56/49/1), Xanten (25/23/2).

Die aktuelle Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel liegt aktuell bei 2,6. Dieser Wert gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden. Bei einem Inzidenzwert von 50 haben sich Bund und Länder darauf geeinigt, die ergriffenen Lockerungsmaßnahmen regional neu zu bewerten und sie gegebenenfalls strenger auszulegen.

(poe)