Neue Leitung für das „Haus für Jung und Alt“ in Moers

Soziales in Moers : Neue Leitung für das „Haus für Jung und Alt“

Neue Gesichter an der Meerbecker Blücherstraße: Mit Beginn des Jahres hat Daniela Kühl die Leitung des „Hauses für Jung und Alt“ der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Moers, übernommen.

Die 41-Jährige bringt Erfahrung mit in das Pflegeheim im Moerser Bergarbeiterstadtteil. Sechs Jahre lang fungierte sie als Leitung einer Pflegeeinrichtung in Düsseldorf. Zuvor war sie als Betriebswirtin im Hotel- und Gaststättengewerbe tätig. Dass beide Bereiche sich gegenseitig befruchten, davon ist die neue Leiterin überzeugt. „Das in der Hotellerie verinnerlichte Selbstverständnis, Dienstleister zu sein, kann auch in einem Pflegeheim von Bedeutung sein.“ 

Für das „Haus für Jung und Alt“ hat sich die Mutter eines Sohnes bewusst entschieden. Über einen früheren Kollegen hörte sie von der Moerser Einrichtung,  in der neben dem Pflegeheim für 42 Seniorinnen und Senioren der fünfgruppige Kindergarten des Johannes-Vereins Meerbeck unter einem Dach zu finden ist. Von dem Konzept zeigt sich die Leiterin angetan: „Der Kontakt mit den Kindern tut den Senioren gut.“

Das kann auch Joachim Bocks bestätigen, der als neuer Pflegedienstleiter da ist. Einen Grund, warum er für die neue Einrichtung tätig ist, beschreibt der 38-Jährige: „Wir sind ein kleines Haus, sodass die Atmosphäre und der Kontakt  zu den Bewohnern sehr persönlich sind. Uns ist es wichtig, den anvertrauten Senioren ein Gefühl von zu Hause zu geben.“

(RP)
Mehr von RP ONLINE