Moerser Vereine im warmen Geldregen

Engagement in der Grafschaft : Moerser Vereine im warmen Geldregen

Die Sparkasse lud Vereinsvertreter zum Vereinsfrühschoppen in die Festivalhalle ein.

Die Moerser Gesellschaft wäre ohne das Engagement von Ehrenamtlichen sehr viel ärmer. Das wurde beim jüngsten Vereinsfrühschoppen deutlich, zu dem die Sparkasse am Niederrhein mehr als 400 Moerser Vereine in die Festivalhalle am Solimare eingeladen hatte.  Exakt 466.899 Euro und 84 Cent schüttete die Sparkasse an Vereine, Verbände und soziale Einrichtungen aus.

Mehr als 800 Gäste ließen sich vom Vorstandsvorsitzenden Giovanni Malaponti für ihr Engagement auf das Podest heben. Im Interview mit Malaponti berichteten der Awo-Ortsverein Kapellen, die DLRG-Ortsgruppe und der Grafschafter Rad- und Motorradsportverein (GRM) über ihre Arbeit im Ehrenamt. Alina van Züpthen (GRM) begeisterte die Zuschauer auf ihrem Kunstrad. Sie lieferte eine kleine Kostprobe, denn in wenigen Wochen richtet ihr Verein dank ehrenamtlichem Vorbereitungsteam die deutsche Meisterschaft in Moers aus.

Ehrenamt sorgt nicht nur für ein gutes Gefühl, wie Claudia van Dyck, Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse, konstatierte: „Ehrenamtliche übernehmen für die Menschen am Niederrhein Verantwortung.“ Ein Beitrag für die Gesellschaft, der das Gemeinwohl stärke.

Ein Jahrhundert lang ist der TV Kapellen schon dabei. Die Awo in Kapellen wolle sie demnächst besuchen, versprach van Dyck. Denn die Kapellener Awo sei in dem Gebäude zuhause, in dem 1844 das Vorläufermodell der Sparkasse gegründet wurde. Menschen hatten dorthin ihr Erspartes gebracht. Ibrahim Yetim, stellvertretender Bürgermeister, betonte, dass die vielfältigen Aufgaben in Vereinen ohne Ehrenamt gar nicht leistbar wären.

Viele Veranstaltungen, die sich nach außen perfekt präsentieren, seien das Ergebnis ehrenamtlicher Arbeit. „Vieles, was Ehrenamtliche im Hintergrund leisten, sehen wir gar nicht“, so Yetim. Der Vereinsfrühschoppen bot daher die Bühne, diesen zupackenden und engagierten Menschen zu danken, die sich für andere einsetzen und ihren Teil für das Miteinander geben. Er nannte Beispiele wie die beliebte Schwafheimer Kirmes, die SV und TV Schwafheim vorbereiten. Ähnlich die Damen, die in der Tagespflege Pflegebedürftige begleiten, die Freiwillige Feuerwehr in den umliegenden Kommunen oder Vereine wie den Geflügelzuchtverein in Neukirchen, der sein 100-jähriges Bestehen feierte.

Zu den weiteren Höhepunkten des Moerser Vereinsfrühschoppens gehörte eine Extraverlosung von je 250 Euro. Comedian Markus Schimpp, der humorvoll und mit viel Witz die Veranstaltung moderierte, ließ vom Publikum vier Lose ziehen. Darüber freuten sich das Netzwerk Mitte Moers, der Tanedi Kunstverein, der Verein der Freunde und Förderer des Fechtclubs und der Verein zur Förderung des Feuerschutzes und der Jugendfeuerwehr.

(sabi)
Mehr von RP ONLINE