1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Moerser Turnverein übernimmt Taktstock

Moers : Moerser Turnverein übernimmt Taktstock

Der "Taktstock gegen Gewalt" hat einen neuen Träger. Der Moerser Turnverein hat die Auszeichnung entgegengenommen. Zuvor sorgte Kabarettistin Kordula Völker mit ihrem Programm "Unbeschreiblich weiblich" und ihrer herrlich selbstironischen Art für eine ausgelassene Stimmung. Über all ihren Anekdoten über ihre Kinder schwebte beispielsweise die Frage "Was habe ich falsch gemacht?"

Der Abend setzte als Benefizveranstaltung des Moerser Vereins "Frauen helfen Frauen" Akzente. Er war seit Februar Träger des "Taktstocks gegen Gewalt". Zu einer der Aktionen gehörte die Teilnahme auf dem Moerser Altmarkt an "One Billion Rising", einer internationalen Tanzaktion gegen Gewalt.

Nun übernahm Frank Reese, zweiter Vorsitzender vom Moerser Turnverein (MTV), den Taktstock. "Wir setzen uns im Sport gegen Gewalt im Kinder- und Jugendbereich ein" sagte Reese. Der MTV ist bislang einziges Mitglied im Umfeld, das sich im Qualitätsbündnis zum Schutz vor sexualisierter Gewalt im Sport engagiert. NRW-weit sind 35 Vereine am Bündnis des Sportministeriums beteiligt. Die mit dem Taktstock zur Verfügung gestellten Gelder sollen in die Präventionsarbeit des Vereins fließen.

Der "Taktstock gegen Gewalt" ist eine Initiative, die von rund 50 Sängern, weiteren Musikern und Kreativen auf die Beine gestellt wurde. Als ihr geschätzter Musikerkollege Dieter Kahlen vor zwei Jahren brutal ermordet wurde, mündete alle Wut der Freunde in ein Musikprojekt gegen Gewalt. Zu den Initiatoren gehören Chorleiter Tom Bissels und RP-Redakteur Uwe Plien. Mit zwei großen Konzerten in der St.Marien Kirche in Moers-Hochstraß erwirtschaftete der Gospelchor 10 000 Euro, die in Taktstock-Projekte gegen Gewalt fließen. "Wir wünschen uns, dass der Taktstock als Staffelstab noch viele Jahre unterwegs ist", sagt Uwe Plien bei der Übergabe.

(sabi)