1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Bettenkamper Meer: Moerser See bei Wasserqualität Schlusslicht in NRW

Bettenkamper Meer : Moerser See bei Wasserqualität Schlusslicht in NRW

Im aktuellen Bericht über die Qualität der Badeseen in NRW gehört das Naturbad Bettenkamper Meer in Moers zu den Schlusslichtern. Umbauarbeiten und starke Regenfälle könnten die Wasserqualität verschlechtert haben.

Der Sommer steht vor der Tür, viele Sonnenanbeter zieht es bald wieder in die Freibäder. Doch wer einen Besuch des Naturbades Bettenkamper Meer in Erwägung gezogen haben sollte, dem könnte der aktuelle Bericht der Europäischen Umweltagentur zu denken geben.

Die Behörde hat am Mittwoch ihren jährlichen Bericht zur Qualität der europäischen Badegewässer veröffentlicht. In Nordrhein-Westfalen wurden insgesamt 105 Badeseen bewertet, 100 davon erhielten die Beurteilung "ausgezeichnet". Nur zwei Gewässer wurden lediglich als "ausreichend" eingestuft — so auch das Bettenkamper Meer. Bei vorherigen Beurteilungen wurde dem Naturbad immerhin eine gute Wasserqualität bescheinigt.

Die neueste Einstufung stimmt den stellvertretenden Vorsitzenden des "Freundeskreis Bettenkamper Meer", Axel Sandhofen, daher traurig: "Ich bin sehr verärgert über diese Benotung. Wir haben in den vergangenen Jahren den Betreiber Enni immer wieder aufgefordert, sich nicht nur um die äußere Gestaltung, sondern auch um die Wasserqualität zu kümmern." Sandhofen führt zwei mögliche Gründe für die schlechten Messwerte an: "Zum einen gab es im vergangenen Jahr Umbauarbeiten im Naturbad. Allerdings hatten wir schon in den vergangenen Jahren immer wieder das Problem, dass nach starken Regenfällen belastetes Wasser durch den Aubruchkanal vom Schwafheimer See eingeleitet wurde." Der Kreis Wesel als untere Wasserbehörde habe dem Freundeskreis allerdings versichert, diese Problematik bei der Bewertung der Proben zu berücksichtigen.

  • Überblick : 2014: Wasserqualität in den Badeseen der Region
  • NRW : Wasserqualität der Badeseen fast überall ausgezeichnet
  • Moers : Startschuss am Bettenkamper Meer

Diese Vermutung bestätigt Enni-Sprecher Herbert Hornung: "Das Bettenkamper Meer besitzt eine natürliche Wasserduchströmung. Es ist bekannt, dass sich hierdurch Wasserwerte innerhalb kurzer Zeitabstände stark verändern können. Die veröffentlichten Werte sind daher nur Momentaufnahmen." Es habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung der Badegäste gegeben, versichert die Enni. Einem Besuch des Naturbades würde daher auch im Sommer nichts widersprechen.

(RP)