Moerser Frühling bekommt doppelten Etat

Moerser Frühling: Doppelter Programmetat fürs Stadtfest

Sechs Wochen intensiver Arbeit liegen hinter den Aktiven vom Verein Niederrheinische Schausteller Moers. Erst Ende Januar hatte der Werberings Moers bekanntgegeben, dass er die Organisation des Stadtfestes "Moerser Frühling" in diesem Jahr nicht übernimmt.

Den Schaustellern blieb damit nur wenig Zeit. "Wir wollten einfach einen Schritt auf die Einzelhändler zugehen, daher haben wir entschieden, den Quartieren eine finanzielle Unterstützung für die Programmgestaltung zukommen zu lassen", sagt Dirk Aberfeld, 1. Vorsitzender des Schaustellervereins. "Mit Hilfe der Immobilienstandortgemeinschaft Innenstadt waren wir sogar in der Lage, den Programmetat von 4000 auf nunmehr 8000 Euro zu verdoppeln. Und neu ist auch, dass dieser Etat von den Quartieren in der Innenstadt selbst verwaltet wird."

Für die formalen Aufgaben, zum Beispiel die Entwicklung des Sicherheitskonzeptes und die Erstellung der Planunterlagen, hat sich der Verein MoersMarketing an die Seite geholt. So habe man in der Kürze der Zeit ein effektives Team bilden und die vielen Aufgaben bewältigen können, sagt Aberfeld. Das Stadtfest findet am kommenden Wochenende, 7. und 8. April, statt.

(RP)