„Riesenchance“ für die Stadt Warum Moers eine Messe wert ist

Moers · Die Veranstalter einer Bau-Messe, die bisher in Rheinberg aktiv sind, möchten auch gerne in der Grafenstadt Fuß fassen. Erste Ideen, wo und wie die Messe stattfinden könnte, gibt es schon. Und politische Unterstützung auch.

Messestandort in spe: Eventhalle und Eishalle mit dem im Bau befindlichen Solimare-Parkplatz um die Jahreswende 2022/23.

Messestandort in spe: Eventhalle und Eishalle mit dem im Bau befindlichen Solimare-Parkplatz um die Jahreswende 2022/23.

Foto: Norbert Prümen

Die Zeiten der Niederrheinschau in Moers sind lange vorbei, aber bei vielen nicht vergessen. Claus Peter Küster denkt gerne an die große Verbraucherausstellung zurück. „Am Solimare standen 20 riesige Zelte“, sagt der Chef der Fraktion Die Grafschafter im Moerser Stadtrat. Später sei die Niederrheinschau zum Eurotec-Park ausgelagert worden, wo sie sang- und klanglos entschlummert sei. Für eine Wiederbelebung der Niederrscheinschau hatte sich Küster schon 2007 eingesetzt, als die Grafschafter noch die Freie Bürgergemeinschaft Moers, FBG, waren. Jetzt preschen die Grafschafter erneut vor, um Moers als Messestandort zu etablieren.