Programm im und am Schloss Das bietet der Museumssonntag in Moers

Moers · In den Räumen des Moerser Schlosses gibt es am 4. Dezember einen Weihnachtsbasar. Draußen wird musiziert und gesungen. Auch im Alten Landratsamt gibt es ein Programm. Dabei spielen Frauen, die aus Kriegs- und Krisengebieten nach Moers gekommen bsind, eine Rolle.

Diana Finkele, Mona Isso, Fania Burger, Olga Weinknecht, Katja Roters und Samira Ouahid mit einem der Kleider, die bei der Modenschau im Alten Landratsamt zu sehen sein werden.

Diana Finkele, Mona Isso, Fania Burger, Olga Weinknecht, Katja Roters und Samira Ouahid mit einem der Kleider, die bei der Modenschau im Alten Landratsamt zu sehen sein werden.

Foto: Norbert Prümen

„Endlich findet wieder ein Museumssonntag statt!“ Der freudige Ausspruch stammte von der Leiterin des Grafschafter Museums, Diana Finkele, bei einem Pressetermin im Moerser Schloss, und dürfte vielen aus dem Herzen sprechen. Der traditionell am zweiten Adventssonntag dort stattfindende Basar musste in den letzten beiden Jahren wegen Corona ausfallen, aber jetzt ist er wieder da. Am 4. Dezember zwischen elf und 18 Uhr bieten im Schloss 30 Vereine, Initiativen und private Kreative schöne, nützliche und leckere Dinge an. Dazu gibt erstmals im Schlosshof und davor ein Programm aus Musik und Bastelaktionen, sowie im Alten Landratsamt eine Modenschau mit selbst entworfenen und genähten Kleidern von Frauen, die aus Kriegs- und Krisengebieten nach Moers gekommen sind.

Eröffnet wird der Markt um 11.45 Uhr, eine Viertelstunde vor dem offiziellen Einlass, vom Posaunenchor Moers mit Weihnachtsklängen aus dem Schlossturm. Anschließend erwartet die Besucher im Schloss eine Fülle hübscher Sachen zum Fremd- und Selberbeschenken. So werden zum Beispiel im Erdgeschoss an einem Stand des Grafschafter Museums- und Geschichtsvereins selbstgemachte Quittenmarmelade, und an einem weiteren vom „Belo Horizonte Aktionskreis“ Holz- und Bastelarbeiten angeboten. Im ersten Obergeschoss gibt es recycelte Jeans, Heimtextilien, Schmuck und diverse Accessoires und im Rittersaal eine gemütliche, vom Deutschen Roten Kreuz betreute Grafschafter Kaffeetafel.

Noch ein Stockwerk bieten der Moerser Eine-Welt-Laden allerle Faire-Trade-Produkten und die Grafschafter Diakonie Dekoarbeiten aus Holz, Filz, Papier und Stoff. Zum Schluss lohnt sich noch ein Abstecher in den Anbau des Schlosses. Dort werden an drei Ständen im zweiten Obergeschoss unter anderem Wolle und Stricksachen, Decken und Taschen, sowie Upcycling-Produkte und im Dachgeschoss handbemaltes Geschirr, Dekoartikel, Vogelkästen, Insektenhotels und andere Holzarbeiten verkauft.

Der Eintritt ins Schloss beträgt an diesem Sonntag für Erwachsene zwei, und für Kinder und Jugendliche einen Euro. Der Besuch des musikalischen Programms im Schlosshof und auf dem Vorplatz ist kostenfrei frei. Es beginnt um 12.30 Uhr mit Posaunenklängen und bietet dann neben Weihnachtsliedern im Jazzgewand, und Liedermacher-Songs um 14 Uhr ein offenes adventliches Singen und um 15 Uhr einen Auftritt des Moerser Musikschul-Ensembles. Die Modenschau der Flüchtlingsfrauen im Alten Landratsamt findet von 16 bis 18 Uhr statt und kostet ebenfalls keinen Einritt.

www.grafschafter-museum.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort