Film zur Festwoche in Moers Botschafter der ukrainischen Kultur

Moers · Der Moerser Felix Hecker hat bei Proben des Jugendsinfonieorchesters der Ukraine einen Film gedreht. Darin schildern drei Musikerinnen, warum die Festwoche „Moers klingt“ so wichtig ist. Seit Dienstag ist der Film online.

 Während der Dreharbeiten: Felix Hecker bereitet ein Interview mit der Hornistin Inha Soroka vor.

Während der Dreharbeiten: Felix Hecker bereitet ein Interview mit der Hornistin Inha Soroka vor.

Foto: SAN

So viel Europa hat es bisher in Moers selten, wenn überhaupt gegeben: Delegationen aus Frankreich, Großbritannien und Italien werden am 26. August in Moers sein. Die Gäste reisen an aus den Partnerstädten Bapaume, Knowsley und Stazzema. Und auch die Partnerstadt Seelow in Brandenburg wird in Moers vertreten sein. „Sie alle wollen ein europäisches Signal setzen: Die Ukraine gehört zu uns.“ So drückte es am Dienstag Konrad Göke aus, Cheforganisator der Festwoche „Moers klingt“ mit dem Jugendsinfonieorchester der Ukraine. Die Delegationen kommen anlässlich des Eröffnungskonzerts. Zwei Tage vorher feiern Ukrainer ihren Unabhängigkeitstag. „Natürlich wird er auch bei diesem Konzert begangen, und natürlich wird dann auch die ukrainische Nationalhymne gespielt.“