1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Unsere Welt braucht Licht

Pastoralreferentin aus Moers zum zweiten Advent : Unsere Welt braucht Licht

Trotz aller Sorgen und Nöte in der Coronazeit: Gott lässt sein Licht auch und gerade jetzt in dieser Welt scheinen. Davon ist unsere Gastautorin Stefanie Schwarz überzeugt. Die Pastoralreferentin der Gemeinde St. Martinus Moers hat ihre Gedanken zum zweiten Advent aufgeschrieben.

Advent 2021. An diesem Wochenende dürfen wir die zweite Kerze an unserem Adventskranz anzünden. Haben wir wirklich schon den zweiten Advent erreicht? Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber in diesem Jahr fällt es mir schwer in adventliche Stimmung zu kommen. Mein Kopf ist gefüllt mit Sorgen, aber auch mit ein wenig Frust.

Schon wieder ein Jahr, in dem der Advent anders ist. Schon wieder ein Jahr, in dem wir weniger Kontakte mit unseren Liebsten haben. Schon wieder ein Jahr, in dem wir nicht gemeinsam mit unseren Freunden über die Advents- und Weihnachtsmärkte schlendern, gemeinsam einen Glühwein trinken oder Plätzchen backen.

Schon wieder ein Advent, in dem ich mir Sorgen mache. Sorgen um meine Familie, Sorgen meine Freunde und Sorgen darum, wie das alles noch weitergehen soll. Es fällt schwer angesichts der aktuellen Lage nicht die Hoffnung zu verlieren.

Und trotzdem werde ich auch an diesem Wochenende die zweite Kerze an meinem Adventskranz entzünden, werde mir wünschen, dass der Advent auch bei mir und anderen Menschen, denen es so geht wie mir, ankommt.

  • „Wir könnten bis Heilige Drei Könige
    St. Martinus Rheurdt :  Jeden Tag ein digitales Türchen
  • Dieses geschmückte Haus an der Volmerswerther
    Tipps für eine gemütliche Vorweihnachtszeit : So kommen wir in Adventsstimmung
  • Weihnachtlich beleuchtete evangelische Kleinkirche St. Heribert
    Lichterglanz in Leichlingen : Kleinkirche leuchtet zum Advent

Denn trotz der angeführten Dinge dürfen wir unser Vertrauen in Gott setzen. Auch wenn dieser Advent wieder anders ist, bin ich sicher: Gott ist da. Er steht an unserer Seite. Er lässt uns nicht allein. Er will uns Hoffnung schenken in einer Zeit, die hoffnungslos erscheint.

Lassen wir uns von Gott mit Hoffnung beschenken. Zünden wir gemeinsam an diesem Wochenende die nächste Kerze an unserem Adventskranz an. Zeigen wir, dass Gott sein Licht auch und gerade jetzt in dieser Welt scheinen lässt – auch durch uns und unser Handeln, denn unsere Welt braucht Licht.