1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Tödlicher Streit in Repelener Bordell

Bluttat in Moers : Tödlicher Streit in Repelener Bordell

Zwei Frauen sind am Samstagabend mit einem Messer angegriffen worden. Eine 38-Jährige starb. Möglicherweise wollte sie 31 Jahre alte Ex-Freundin des mutmaßlichen Täter beschützen.

Auf einem kleinen Holztisch im Hinterzimmer der Bar liegt eine angefangene Zigarette, auf dem gekachelten Fußboden steht ein Paar schwarze Pantolletten mit Kunstfell. Rundherum klebt Blut, überall.

Was genau im Nachtclub am Jungbornpark geschehen ist, ist noch nicht abschließend geklärt. Die Kriminalpolizei ermittelt. Fest steht: Zwei Frauen wurden am Samstagabend gegen 21.45 Uhr von einem Mann mit einem Messer angegriffen. Eine von beiden, eine 38-Jährige, überlebte ihre schweren Verletzungen an Herz und Lunge nicht. Sie starb, trotz Notoperation.

Es war wohl das tragische Ende eines gewalttätigen Beziehungsstreits, der sich in dem polizeibekannten Etablissement in Repelen abgespielt hat. Möglicherweise hatte die Getötete versucht, einer 31 Jahre alte Kollegin zur Hilfe zu kommen, als diese im Nachtclub von ihrem Ex-Freund angegriffen wurde. So jedenfalls wird es sich am Tag „danach“ im an sich beschaulichen Moerser Stadtteil erzählt. Der Tatort ist versiegelt. Wer vorbeikommt, macht einen großen Bogen herum.

  • Ein Blaulicht auf dem Dach eines
    Naumburg in Sachsen-Anhalt : Journalist von Jugendlichen mit Messer angegriffen
  • Polizei sucht Zeugen : 13-Jähriger auf Schulweg in Moers mit Messer angegriffen
  • Moers : Messer-Attacke in Moers: 13-Jähriger in Lebensgefahr

Die Frauen hatten es noch geschafft, sich über den Hinterhof des Bordells blutend in die benachbarte, vorne zur Straße raus liegende Pizzeria zu schleppen. Der Betreiber informierte Rettungskräfte und Polizei. „Ich bin geschockt“, sagt er kurz nach der Tat. „Ich bin bin erst vor wenigen Wochen mit meiner Familie nach Moers gezogen, Mitte März haben wir den Imbiss eröffnet.“

Der tatverdächtige 46-Jährige war zunächst geflüchtet, hatte sich nach einer sofort eingeleiteten Fahndung aber telefonisch bei der Polizei gemeldet und festnehmen lassen. Noch am Sonntag wurde er in Moers einem Richter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl.

 Die Polizei Duisburg hat eine Mordkommission eingerichtet, die nun die Hintergründe der Tat ermittelt. Die beiden Frauen und der mutmaßliche Täter stammen nach Angaben der Polizei aus Rumänien, die Getötet soll Mutter zweier Töchter im Alter von 18 und 22 Jahren sein.