1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Tier-Exkursionen  mit dem NABU.

Veranstaltungen der VHS Moers : Tier-Exkursionen mit dem Nabu

Naturschützer und VHS informieren über heimische Vögel und Fledermäuse.

Drei verschiedene Veranstaltungen rund um die heimische Vogelwelt beziehungsweise um Fledermäuse bietet die Volkshochschule Moers-Kamp-Lintfort gemeinsam mit verschiedenen Ortsgruppen des Nabu an.

Den Anfang macht die Exkursion „Biodiversität und Artensterben – Warum die Fledermaus so schützenswert ist“. Beleuchtet wird, was hinter Begriffen wie Biodiversität, Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie oder Umweltleitplan steckt. Und wieso ist es so wichtig, eine artenreiche Fauna und Flora zu erhalten. Am Freitag, 20. Mai, zeigen Mitglieder der Nabu-Ortsgruppe Moers/Neukirchen-Vluyn in der VHS Moers, Wilhelm-Schroeder-Straße 10, von 20 bis 22.30 Uhr den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ökologische Zusammenhänge anhand der in Moers ansässigen Fledermausarten auf.

Bei geeigneter Witterung findet im Anschluss an den Vortrag eine Exkursion statt, bei der die scheuen Nachtjäger aufgespürt und mittels eines Detektors bestimmt werden.

Um typische Waldvögel und ihren Gesang dreht sich alles bei einem Ausflug in den Baerler Busch rund um den Waldsee am Samstag, 21. Mai. Ab acht Uhr übt Wilfried Ingensiep von der Nabu-Ortsgruppe Rheinberg, mit den Teilnehmenden die unterschiedlichen Vogelstimmen einzuordnen. Der Fachmann erklärt außerdem, welche Vögel in unserer Gegend leben, welchen Lebensraum sie bevorzugen und wann sie aktiv sind. Treffpunkt ist der Waldsee in Moers, AIG Rheinpreussen, Römerstraße 790A.

  • Die für den Campus vorgesehene Ackerfläche
    Diskussion im Tönisvorster Umweltausschuss : Campus-Projekt - Nabu bekräftigt seine Sorgen
  • Kornelia Holtermann (Kursleiterin, v.l.), Christian Garden,
    Große Nachfrage in Wesel, Hamminkeln und Schermbeck : VHS bietet mehr Deutschkurse für Flüchtlinge an
  • Großes Bild: Installation in luftiger Höhe
    In der Moerser Innenstadt : Laser misst jetzt Frequenz auf der Steinstraße

Die am Ortsrand gelegene Streuobstwiese in den Eicker Wiesen ist für viele Vogelarten ein guter Brut- und Nahrungsplatz. Deshalb sind dort verschiedenste Vogelstimmen zu hören. Unter fachkundiger Leitung lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Samstag, 11. Juni, die unterschiedlichen Gesänge den entsprechenden Vogelarten zuzuordnen. Start für die Exkursion, die gegen 10.15 Uhr endet, ist um 8 Uhr an der Obstwiese in den Eicker Wiesen, Theodor-Heuss-Straße 75.

Für die Exkursionen ist jeweils eine Anmeldung unter der Rufnummer 02841 201-565 oder online unter www.vhs-moers.de erforderlich. Außerdem wird geeignete Kleidung sowie ein Fernglas beziehungsweise eine Taschenlampe empfohlen.

(RP)