1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Starttermin für Impfung von Kindern unter zwölf ungewiss.

Kreis Wesel bremst Erwartungen : Starttermin für Impfung von Kindern unter zwölf Jahren ungewiss

Michael Maas, Vorstandsmitglied für den Bereich Gesundheit beim Kreis Wesel, bittet Eltern um Verständnis. Nach der Empfehlung der Europäischen Arzneimittelagentur, den Biontech-Impfstoff für Kinder unter elf Jahren freizugeben, seien noch viele Dinge zu klären.

Der Kreis Wesel ist Erwartungen entgegengetreten, dass noch vor Weihnachten Imfpungen für Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren stattfinden könnten. Die Europäische Arzneimittelagentur EMA hat am 25. November empfohlen, den Corona-Impfstoff der Firma Biontech/Pfizer für Kinder von fünf bis elf Jahren freizugeben. Bereits im Vorfeld hatte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann gegenüber den Medien von einer voraussichtlichen Auslieferung des Impfstoffes ab dem 20. Dezember gesprochen.

„Die mediale Berichterstattung zu dem Thema hat bei vielen Eltern die Erwartung geweckt, dass die ersten Impfungen für Kinder gegen das Coronavirus auch im Kreis Wesel schon vor Weihnachten stattfinden können,“ teilte am Freitag Michael Maas mit, Vorstandsmitglied für den Bereich Gesundheit beim Kreis Wesel. „Allerdings ist es noch ein weiter Weg mit einigen Variablen, bis der entsprechende Impfstoff auch hier vor Ort zur Verfügung steht und alle Fragen zur operativen Umsetzung geklärt sind.“

Zunächst einmal müsse die EU-Kommission gemeinsam mit den Mitgliedsstaaten formell über die Zulassung in der EU entscheiden. „Und dann müssen wir in Deutschland noch auf die Empfehlung der Stiko warten,“ sagte Maas. Die Ständige Impfkommission (Stiko) habe signalisiert, ihre Empfehlung zur Coronaimpfung für Kinder bis Ende Dezember verkünden zu wollen. „Aber auch diese Empfehlung hat keinen Einfluss auf die Lieferketten oder -kontingente,“ so Maas weiter. „Und um tatsächlich dann auch Impfungen von Kindern gegen das Coronavirus vornehmen zu können, benötigen die Kreise und kreisfreien Städte einen entsprechenden Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums. Ich bitte daher alle Eltern im Kreis Wesel um Verständnis, dass wir derzeit noch nicht sagen können, wann und in welchem Umfang Impfungen von Kindern gegen das Coronavirus im Kreis Wesel angeboten werden können.“