Moers: Spanierin zeigt Kindern die Mode

Hier bedient der Chef noch selbst : Spanierin zeigt Kindern die Mode

Manuela Hoppstock bietet seit 2015 Kleidung an der Neustraße in der Altstadt an.

Die Maxime: „Hier schlagen Kinderherzen höher“ – davon ist Manuela Hoppstock überzeugt. Die 53-Jährige ist Chefin und Besitzerin von „Mundo mio - meine Welt“, das Fachgeschäft für Kindermode und junge Leute, die trendige Mode suchen.

Die noch junge Geschichte des Einzelhandelsgeschäftes begann im Februar 2012 an der Neustraße. „Die Auswahl und die Qualität unserer Palette traf sehr bald den Geschmack vieler Kunden, die lebhafte Nachfrage überstieg schnell das Angebot. Der Umzug in größere Räume wurde dringend erforderlich“ sagt die Geschäftsfrau.

Sie wurde fündig an der Neustraße 21. Hier, nahe des Altstadtzentrums, präsentiert Mundo mio nun seit 2015 eine größere und anspruchsvolle Palette an moderner Kindermode. „Zu unseren Kunden zählen viele junge Familien, Großeltern, selbst Urgroßeltern. Aus Moers und der gesamten Region, selbst aus den benachbarten Großstädten“, berichtet die Besitzerin. „Sie alle wollen ihre Kinder modebewusst kleiden.“

Hoppstock wurde in Andalusien geboren, lebt heute mit ihrer Familie in Deutschland. Sie lebt für die spanische Mode – gerade aber für die Kindermode. Ihre ansprechende Palette unterstreicht ihren eigenen persönlichen Stil. Sie ist exklusiv, von hoher Qualität – und zu bezahlbaren Preisen: sportlich-schicke Kleider für jede Gelegenheit, Jeans in allen Größen, farblich abgestimmte Shirts und Leggins, leichte Sommerjäckchen, bunte Röckchen und Blusen. „Die Angebote werden sorgfältig mit viel Liebe ausgesucht“, verspricht sie. Zwei Mitarbeiterinnen stehen ihr zur Seite.

Auf jedes Kind warte immer eine Überraschung. Es liege ihr besonders am Herzen, dass die kleinen Kunden sich wohl fühlen. Das Aussuchen, Stöbern, Probieren und letztendlich Kaufen solle für alle – Eltern, Großeltern und Kinder – ein stressfreies Erlebnis sein. Während die Erwachsenen sich entspannt umschauen, könnten die Kinder ihren kreativen Ideen freien Lauf lassen und sich in der für sie eigens eingerichteten Spielküche beschäftigen. Ein besonderer Höhepunkt, der den Kindern immer im Kopf bliebe, seien die mit Helium gefüllten Luftballons.

Mehr von RP ONLINE