1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Schüler treffen sich zum internationalen Picknick

Aktion in Moers : Schüler treffen sich zum internationalen Picknick

Mit dem Picknick sollen Begegnungen zwischen verschiedenen Kulturen ermöglicht werden – auch, um fremdenfeindlichen Tendenzen in der Stadt vorgebeugt werden.

Zu einem internationalen Picknick hat der Verein „Kulturprojekte Niederrhein“ Moerser Schüler in den Schlosspark eingeladen. Vertreten waren unter dem Titel „Vielfalt schmeckt“ die Gebrüder-Grimm-Schule, die Adolf-Reichwein-Schule, das Gymnasium in den Filder Benden, das Gymansium Adolfinum, das Grafschafter Gymnasium, die Heinrich-Pattberg-Realschule, die Hilda-Heinemann-Schule, die Geschwister-Scholl-Gesamtschule und die Hermann-Runge-Gesamtschule.

Jede Schule hatte etwas Selbstgemachtes mitgebracht. Die Idee dazu kam vom Vorsitzenden Rüdiger Eichholtz und Karin Wendt, Leiterin der Gebrüder-Grimm-Schule. Mit dem Picknick sollen Begegnungen zwischen verschiedenen Kulturen ermöglicht und das Thema positiv besetzt werden – auch, um fremdenfeindlichen Tendenzen in der Stadt vorzubeugen. Bürgermeister Christoph Fleischhauer bedankte sich bei allen Beteiligten für das Engagement und betonte: „Ich hoffe, dass daraus ein jährliches Format wird“. Finanzielle Unterstützung kommt vom Kulturbüro, von der Sparkasse am Niederrhein, von der Wohnungsbau Stadt Moers und aus Mitteln des Moerser Signals. Unterstützung kam auch vom Förderverein des Gymnasiums in den Filder Benden und Mitarbeitenden der Fachwerk KreisWesel gGmbH.