1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Scheiben eingeschlagen - 25.000 Euro Schaden

Vandalismus und Unfälle in Moers : Scheiben eingeschlagen - 25.000 Euro Schaden

Vandalen haben am Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum Scheiben eingeschlagen und die Fassade beschädigt. „Tatwaffe“ war vermutlich ein Basketball. Außerdem meldete die Polizei am Dienstag mehrere Unfälle.

Unbekannte schlagen Fenster ein Einen Schaden von rund 25.000 Euro haben nach Angaben der Stadt Unbekannte am Gebäude des Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrums an der Wilhelm-Schröder-Straße verursacht. Vermutlich mit einem Basketball, den Polizeibeamte sicherstellten, schlugen sie am Wochenende fünf doppelt verglaste Fenster ein, die in Richtung des Gymnasiums Adolfinum liegen. Auch an der Fassade entstand ein Schaden. Ebenfalls am Wochenende wurden in unmittelbarer Nähe, nämlich am Hermann-Gmeiner-Berufskolleg an der Landwehrstraße, ebenfalls zwei Scheiben eingeschlagen. In beiden Fällen sucht die Polizei Moers Zeugen, die Hinweise geben können oder Beobachtungen gemacht haben. Sie werden gebeten, sich unter 02841 107-0 zu melden.

Glatteis-Unfälle Am Nikolaustag ist es im Kreis zu drei Glatteisunfällen gekommen. In Moers-Meerbeck (Annabergstraße / Neckarstraße) verletzte sich eine Fahrradfahrerin leicht, als sie abbog und auf der vereisten Straße stürzte. Genauso erging es einer Radfahrerin in Schwafheim, die den Heideweg in Richtung Wacholderstraße befuhr. Sie rutschte ebenfalls und verletzte sich leicht. In Hamminkeln landete ein Mann auf der Raesfelder Straße/Pastor-Winkelmann-Straße mit seinem Auto im Straßengraben. Zum Glück entstand nur leichter Blechschaden. Die Polizei bittet alle Verkehrsteilnehmer, vorsichtig und vorausschauend zu sein.

  • Bürgermeister Christoph Fleischhauer, Mitglieder der Steuerungsgruppe
    Aktionen geplant : Moers zeigt Flagge für Fairen Handel
  • Open Data, Claus Arndt mit Haushaltsplan
    Ranking des Branchenverbands Bitkom : Schlechte Noten für die Smart City Moers
  • Wegen Pandemie wird’s auch Anfang 2022
    Hallenfußball in Corona-Zeiten : Stadtmeisterschaft in Moers und Rheinberg abgesagt

Mofa rutscht aus der Hand: Fußgänger verletzt Einen Unfall hat eine Frau verursacht, die am Montag ihr Mofa auf dem Gehweg der Bahnhofstraße in Moers schob. Sie schaltete die Zündung ein und gab Gas. Das Mofa rutschte ihr aus der Hand und fuhr einen Fußgänger an. Der 72-Jährige stürzte und verletzte sich dabei. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.

Autofahrerin schwer verletzt Am Nikolaustag gegen 9.20 Uhr ist es an der Kreuzung Venloer Straße / Krefelder Straße in Moers zu einem Unfall gekommen, bei dem sich eine 25 Jahre alte Autofahrerin schwer verletzte. Die Weezerin nach links Richtung Kapellen abbiegen, als sich ein Rettungswagen im Einsatz näherte. Um ihm Platz zu machen, fuhr die Frau an und geriet dabei in den Gegenverkehr. Es kam zum Zusammenstoß mit einem 50-jährigen Autofahrer aus Krefeld.

(RP)