Moers: „Rock im Ring“ kehrt als Cosmo-Festival zurück

Wiedergeburt eines großen Erfolgs in Moers : „Rock im Ring“ kehrt als Cosmo-Festival zurück

(RP) Zehn Jahre war Rock im Ring, das Musik- und Bürgerfest im Rheinkamper Ring, eng verknüpft mit der Familie Dedters, die dieses Bürgerfest zusammen mit Atilla Cikoglu gegründet und zum Erfolg gebracht hat.

Nach zehn Jahren war im vergangenen Jahr Schluss. Aber: Die alte Mannschaft machte weiter. Thomas Locker, erster Vorsitzender des neuen Vereins Cosmo: „Auf keinen Fall durfte eine Lücke entstehen. Sofort weitermachen war die Devise, damit auf jeden Fall auch 2019 wieder ein Festival stattfindet.“ Jetzt präsentierten die Macher das neue Programm für den 24. August.

Das Fest in Rheinkamp zieht nur einen Block weiter: auf den großen Parkplatz vor dem Enni-Sportpark. Jennifer Schmette sagt: „Ich habe jetzt für unsere Kinderprogramm dreimal so viel Platz. Wir beginnen das Cosmo Festival um elf Uhr mit einem Trödelmarkt für Kinder, für Spielzeug und Kindersachen.“ Anmeldungen zum Kindertrödelmarkt unter www. cosmo-festival.de.

Wie bei Rock im Ring wird auch beim Cosmo-Festival der Gewinn dem Verein „Klartext für Kinder“ zur Verfügung gestellt. Es wird wieder ehrenamtlich angepackt und die Musikgruppen verzichten ganz auf ihre Gage oder treten für kleines Geld und Verpflegung auf. Den Neustart ermöglicht hat die Volksbank Niederrhein. Vorstandschef Guido Lohmann sagt: „Oft werde ich gefragt: Gibt es denn überhaupt Kinderarmut in Moers? Ja, die gibt es, und sie wird auch nicht weniger. Wir als Bank helfen, damit Klartext für Kinder denen helfen kann, die man nicht sieht.“ Klartext-Vorstand Michael Passon: „Rock im Ring hat 145.000 Euro an Klartext für Kinder gespendet. Im Festivalprogramm spielen altbekannte Namen wie die Bands Chamäleon, Bandecho oder Grubenrock. Holodeck werden dann den Schlusspunkt setzten.“

(RP)