1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Raser musste angeblich dringend aufs Klo

Mit 128 km/h durch Moers : Raser musste angeblich dringend aufs Klo

Mit Autobahngeschwindigkeit ist ein 29-Jähriger in einer Tempo-30-Zone in Moers erwischt worden. Seine Ausrede hielt die Beamten nicht davon ab, ihm den Führerschein abzunehmen.

Ein 29 Jahre alter Autofahrer ist in der Nacht zu Dienstag in Moers von der Polizei gestoppt worden. Er war mit 128 Stundenkilometer durch eine Tempo-30-Zohne gefahren. Weil er so schnell war, konnte der Mann seinen VW Golf erst 50 Meter hinter der Kontrollstelle und dem Anhaltezeichen der Polizei zum Stehen bringen. Als Grund für sein Verhalten gab er an, er müsse dringend auf die Toilette.

Weil der 29-Jährige möglicherweise Drogen genommen hatte, entnahm ein Arzt ihm auf der Wache in Moers eine Blutprobe. Wegen seines grob verkehrswidrigen und rücksichtslosen Verhaltens erwartet den Mann jetzt ein Strafverfahren. Den Führerschein des Mannes hat die Polizei beschlagnahmt. Ein Richter muss jetzt entscheiden, ob er ihn wiedererhält.

(RP)