Moers: Prinz: „Ich mache die Prinzessin zu meiner Braut“

Karneval in Moers : Prinz: „Ich mache die Prinzessin zu meiner Braut“

Das neue Prinzenpaar der Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein heiratet vier Tage nach Rosenmontag.

Gleich zwei aufregende Ereignisse warten im März auf das in Duisburg-Homberg wohnende Paar Jasmin Tannous (27) und Uwe Elsner (43). Am Rosenmontag empfangen sie als diesjähriges Prinzenpaar der Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein (CWWN) in der Enni-Eventhalle rund 900 karnevalistische Gäste, und vier Tage später geben sie sich auf dem Moerser Standesamt das Ja-Wort. „Für uns ist am Aschermittwoch halt noch nicht alles vorbei. Ich mache die Prinzessin zur Braut“, sagte Prinz Uwe lachend in der Caritas Werkstatt, wo er seit 25 Jahren in einer Gruppe arbeitet, die für die Endverarbeitung und Verpackung der von der benachbarten Druckerei Brendow hergestellten Drei-Monats-Kalender zuständig ist.

Dort lernte er auch seine Prinzessin und Braut Jasmin kennen, als sie dort vor zehn Jahren als Hauswirtschaftshelferin anfing. Es war Liebe auf den ersten Blick. Schon ein Jahr später bezogen die beiden eine gemeinsame Wohnung in Homberg. Inzwischen arbeitet auch Jasmin Tannous in der Kalender-Abteilung. Auf die Frage, warum sie denn erst jetzt heiraten, überlegte er ein Weilchen. Den Antrag dazu habe er ihr schon vor langer Zeit gemacht, erklärte er. Ja, so richtig auf den Knien, „wie es sich gehört“, aber „es habe sich halt erst jetzt ergeben“. „Das stimmt“, nickte Jasmin Tannous ein wenig schüchtern und schenkte ihrem Prinzen einen langen, verliebten Blick.

„Haben wir nicht wieder ein richtig schönes Prinzenpaar?“, freute sich die CWWN-Sprecherin Andrea Emde, als sich das Paar anschließend an seinem Arbeitsplatz für den Grafschafter im karnevalistischen Ornat fotografieren ließ.

Ihr Stolz war berechtigt. Eine Kollegin hatte Prinzessin Jasmin nicht nur ein tolles Makeup, sondern auch eine wunderschöne, mit roten Rosen verzierte Hochsteck-Frisur gemacht, und Prinz Uwe sah mit den langen Federn auf seiner Kappe nicht weniger gut aus. „Helau!“, wurden die beiden in ihrer Abteilung freundlich gegrüßt. Dort hatte bis vor drei Wochen noch niemand gewusst, dass sie demnächst mit zwei karnevalistischen Majestäten zusammen arbeiten würden.

Die Wahl des Prinzenpaares ist nach alter Tradition bis zur offiziellen Proklamation ein gut gehütetes Geheimnis. Für Uwe Elsner war es allerdings schon länger klar, dass er eines Tages Prinz sein würde. „Ich war bisher bei all unseren Karnevalsfeiern dabei und wollte jetzt endlich auch mal selber auf der Bühne stehen“, bekannte er. Auch Jasmin Tannous musste nicht lange überredet werden.

Während ihr Prinz die karnevalistische Aufgabe eher cool angeht, ist sie nach eigenem Bekenntnis inzwischen doch recht aufgeregt. 900 Besucher am Rosenmontag seien schließlich kein Pappenstiel. Zunächst wird aber erst einmal an Altweiber mit den Kollegen in der Moerser CWWN-Werkstatt zusammen gefeiert. Nach all dem dürfte die Hochzeitsfeier am 8. März für das sympathische Paar dann wohl auch noch zu meistern sein.

Mehr von RP ONLINE