1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers/Neukirchen-Vluyn​: Zwei schwere Unfälle und ein Auto in Flammen ​

Polizeieinsätze in Moers und Neukirchen-Vluyn : Zwei schwere Unfälle und ein Porsche in Flammen

Zwei schwere Verkehrsunfälle mit lebensgefährlich Verletzten, ein brennender Luxus-Sportwagen am Waldrand, Einbrüche, Taschendiebstähle, Unfallflucht: Was die Polizei am Mittwoch gemeldet hat.

Radfahrer schwebt in Lebensgefahr Schwere Verletzungen hat ein 16 Jahre alter Radfahrer erlitten, der beim Überqueren der Krefelder Straße in Höhe An der Neuen Mühle von einem Motorrad erfasst worden ist. Der Unfall im Grenzgebiet zwische Neukirchen-Vluyn und Moers ereignete sich am Dienstag gegen 22.30 Uhr. Der 16-Jährige Fahrradfahrer schwebte in Lebensgefahr und wurde in eine Unfallklinik gebracht, der Motorradfahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Ein Rettungshubschrauber, der zunächst angefordert worden war und sich bereits im Anflug befand, war letztendlich nicht erforderlich. Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden durch die Polizei sichergestellt. Ein Sachverständiger wurde hinzugezogen. Die Krefelder Straße wurde an der Unfallstelle gesperrt, der Verkehr wurde abgeleitet. Das Verkehrskommissariat in Moers sucht einen wichtigen Zeugen, der vor dem Unfall von dem Motorradfahrer überholt worden sei und diesen dann aus den Augen verloren habe. Der Zeuge sprach kurz mit den Polizisten, die als erste an der Unfallstelle waren. Weil die Beamten damit beschäftigt waren, die dringend benötigte erste Hilfe zu leisten, konnten sie nicht gleichzeitig die Personalien des Zeugen festhalten. Die Aussage des Mannes sei von großer Bedeutung. Er wird daher dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 02841-171-0 zu melden.

  • Die polizeilichen Ermittlungen zur genauen Unfallursache
    Unfall in Neukirchen-Vluyn : Schwerer Verkehrsunfall zwischen Motorrad- und Fahrradfahrer
  • Am Bendschenweg in Neukirchen-Vluyn fuhr ein
    Unfall in Neukirchen-Vluyn : Pkw prallt frontal gegen Baum
  • Die Demenzerkrankung eines Angehörigen kann sehr
    Gesundheit in Neukirchen-Vluyn : Mit Belastungen besser umgehen


Auto prallt gegen Baum Ein Ehepaar ist bei einem Verkehrsunfall am Bendschenweg in Neukirchen-Vluyn am Dienstag gegen 20.10 Uhr lebensgefährlich verletzt worden. Der 75 Jahre alte Fahrer und seine Frau waren aus Richtung Etzoldplatz kommend in Richtung Krefelder Straße unterwegs. In Höhe der Hausnummer 61 kam ihr Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum. Die verletzten Insassen wurden ins krankenhaus gebracht. Die Ursache des Unfalls ist unklar, nach ersten Erkenntnissen und Zeugenaussagen sei vermutlich von einem internistischen Notfall beim Fahrer auszugehen. Der Bendschenweg wurde zeitweise komplett gesperrt und der Verkehr abgeleitet. Der Pkw wurde durch die Polizei sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

 Lebensgefährlich verletzt wurden die Insassen eines Autos, das am Dienstagabend am Bendschenweg gegen einen Baum geprallt ist. 
  Foto: Stoffel
Lebensgefährlich verletzt wurden die Insassen eines Autos, das am Dienstagabend am Bendschenweg gegen einen Baum geprallt ist. Foto: Stoffel Foto: ja/Arnulf Stoffel (ast)

Sportwagen brennt komplett aus Wegen eines Autobrandes musste die Xantener Straße in der Leucht in Kamp-Lintfort Mittwochmittag komplett gesperrt werden. Der Fahrer des Porsche Boxter hatte gegen 12.30 Uhr gemerkt, dass etwas am Auto nicht stimmte, er hielt in einer asphaltierten Bucht am Straßenrand an und brachte sich in Sicherheit. Zusammen mit der Kamp-Lintforter Wehr wurde vorsorglich auch die aus Alpen gerufen, da befürchtet wurde, dass das Feuer auf den ausgetrockneten Wald übergreifen könnte – diese Gefahr habe dann zum Glück aber nicht bestanden. Die Feuerwehr löschte den Brand mit einem speziellen Metallbrandlöscher. Gegen 14 Uhr war der Einsatz beendet, die Straße konnte freigegeben werden. Die Ursache des Brandes ist unbekannt.

Autoaufbrüche im Innenstadtbereich In der Nacht zu Mittwoch ist es in Moers am Parkplatz Moerser Benden sowie an der Oberwallstraße zu mehreren Pkw-Aufbrüchen gekommen. Einem Anwohner der Oberwallstraße fiel gegen 3.45 Uhr ein Unbekannter auf, der mit einem E-Scooter flüchtete. Der Zeuge hatte einen Knall gehört und nachgesehen. Der Scooter-Fahrer sei dünn gewesen und habe einen grauen Kapuzenpullover getragen. Er leuchtete mit einer Taschenlampe einen Wagen aus, flüchtete jedoch, als er sich entdeckt sah. Polizeibeamte stellten später zwei Aufbrüche an der Oberwallstraße und vier am Parkplatz Moerser Benden fest. Was erbeutet wurde, steht noch nicht abschließend fest. An der Oberwallstraße hatten die Täter in einem Fall versucht, ein Navigationsgerät zu stehlen, das sie jedoch im Auto zurückließen. Im zweiten Fall erbeuteten sie eine Lautsprecherbox. Ob der Flüchtige mit dem E-Roller auch mit den Taten auf dem Parkplatz in Verbindung gebracht werden kann, ist Gegenstand der Ermittlungen. Hinweise bitte an die Polizei in Moers, Telefon 02841 171-0.

Einbruch in Recyclinghof Bauwerkzeuge sind bei einem Einbruch auf einem Recyclinghof an der Straße Am Pattberg in Moers gestohlen worden. Die Täter hatten sich irgendwann zwischen Montag, 16 Uhr, und Dienstag, 6.45 Uhr, Zugang zu dem Grundstück verschafft. und schlugen dort eine Scheibe eines Baucontainers ein. Sie nahmen eine Kettensäge, einen Bohrhammer, einen Laubsauger und einen Akkuschrauber mit. Hinweise: Telefon 02841 171-0.


Frau flüchtet nach Unfall Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hat eine circa 60 bis 70 Jahre alte Frau am Donnerstag, 23. Juni, gegen 19.20 Uhr mit einem grauen Toyota einen anderen Wagen beim Ausparken beschädigt. Zwei Jugendliche hatten den Vorfall an der Straße Bruckhausfeld in Neukirchen-Vluyn beobachtet. Demnach sei die unbekannte Frau rückwärts gefahren und gegen das andere Auto gestoßen. Dabei entstand ein hoher Sachschaden. Anschließend sei die Frau weitergefahren und habe sich in Richtung Vluyner Südring entfernt, heißt es. Einer der Jugendlichen lief noch hinter dem Auto her und konnte Kennzeichenfragment ablesen: MO-GI oder MO-GE. Die unbekannte Frau soll kurze, graue Haare haben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Neukirchen-Vluyn, Telefon 02845 3092-0.

Taschendiebe in Moers unterwegs Am Dienstagvormittag, in der Zeit von 11.30 bis 13 Uhr, ist es auf dem Moerser Wochenmarkt auf dem Neumarkt zu drei Taschendiebstählen gekommen. Eine weitere Tat ereignete sich laut Polizei in einem Geschäft an der Steinstraße. In allen Fällen stahlen Unbekannte den Opfern unbemerkt ihre Geldbörsen. Die Polizei rät deshalb, Wertsachen und Dokumente nicht in der Handtasche bei sich zu führen, sondern sie in verschlossenen Innentaschen der Oberbekleidung zu verstauen. Empfehlenswert seien auch Brustbeutel, Gürtelinnentaschen oder Geldgürtel, heißt es. Hand- oder Umhängetasche sollten zudem stets verschlossen, unter den Arm geklemmt und mit dem Verschluss zum Körper getragen werden. Wer sich in Menschenmengen aufhalte, müsse damit rechnen, von Dieben abgelenkt und womöglich bestohlen zu werden. Deshalb, sagt die Polizei, sei es ratsam, misstrauisch zu bleiben, wenn man von Unbekannten angesprochen werde.