1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Messer-Angriff in Bordell - Täter wegen Totschlags in Untersuchungshaft

Tat in Moerser Bordell : Messerstecher sitzt wegen Totschlags in Untersuchungshaft

Ein 46-jähriger Duisburger hat am Samstagabend zwei Frauen in einem Bordell in Moers mit einem Messer attackiert. Eine der beiden starb an den Verletzungen. Jetzt sitzt der Mann in Untersuchungshaft.

Totschlag und versuchten Totschlag wirft die Staatsanwaltschaft dem Mann vor, der am Samstag in Moers-Repelen eine Frau (38) mit einem Messer tödlich und eine weitere Frau (31) schwer verletzt hat. Der 46-Jährige war zunächst geflüchtet, rief später aber bei der Polizei an, teilte seinen Aufenthaltsort mit und ließ sich widerstandslos festnehmen.

Er wurde einem Haftrichter vorgeführt und sitzt nun in Untersuchungshaft, berichten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag. Zu der Bluttat war es am Samstag gegen 21.45 Uhr in einem Bordell gekommen. Die Hintergründe sind noch unklar; möglicherweise eskalierte ein Beziehungsstreit.

Beide Frauen und der Täter stammen aus Rumänien, bei den Frauen soll es sich um Prostituierte gehandelt haben. Die 31-Jährige sei die ehemalige Lebensgefährtin des Täters, so Polizei und Staatsanwaltschaft. Die Frau sei mittlerweile außer Lebensgefahr. Die zuständige Mordkommission aus Duisburg setzt ihre Ermittlungen fort.

(pogo)