Gymnasium in Elberfeld: Großeinsatz an Wuppertaler Schule – mutmaßlicher Täter festgenommen
EILMELDUNG
Gymnasium in Elberfeld: Großeinsatz an Wuppertaler Schule – mutmaßlicher Täter festgenommen

Kultur in Moers Kartenverkauf für Festival startet

Moers · Das limitierte Early-Bird-Ticket ist jetzt erhältlich. Auch die ersten Künstler stehen fest, darunter der Saxophonist Kenny Garrett. Das 52. Moers Festival findet vom 26. bis zum 29. Mai 2023 statt.

 Kenny Garrett kommt mit dem Projekt „Sounds from the Ancestors“ zum Moers festival 2023. 
  Foto: Hollis King

Kenny Garrett kommt mit dem Projekt „Sounds from the Ancestors“ zum Moers festival 2023. Foto: Hollis King

Foto: Hollis King

Der Ticketvorverkauf für das 52. Moers Festivals 2023 ist gestartet. Die limitierten Early-Birds-Tickets gehen über den digitalen Tresen. Ab jetzt heißt es also: Vorfreude auf Pfingsten 2023, vom 26. bis 29. Mai. Zeitgleich mit dem Early Bird sind die ersten Programmpunkte bestätigt. So wird der letzte große Saxophonist, der mit Miles Davis spielte, zu Gast in Moers sein: Kenny Garrett and Sounds From The Ancestors heißt das Projekt Garretts, der mit seinem Sound eine ganze Generation prägte.

Im Zuge des großen Moers-Festival-Schwerpunktes um György Ligeti, der am Festivalsonntag (28. Mai) seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, wird SWR Vokalensemble sich mit Kompositionen Ligetis beschäftigen und in verschiedenen Kontexten zu erleben sein. Fans der Improvisierten Musik können sich mit dem Seabrook Trio auf ein Zusammentreffen dreier Ausnahmemusiker freuen: Gitarrist Brandon Seabrook kommt mit Gerald Cleaver am Schlagzeug und Cooper-Moore am „Diddley Bow“.

Weitere Künstler und Schwerpunkte wollen die Organisatoren zu den Adventswochenenden bekanntgeben. m Januar wird der neue Improviser in Residence vorgestellt und am 16. März 2023 gibt es dann das ganze Programm. Neben außergewöhnlichen Konzerten in der EnniI-Eventhalle, als Open Air auf dem Rodelberg („Am Viehtheater“), im virtuellen Moersland (VR) und auf der unkuratierten Bühne Annex wird auch das Festivaldorf am Streichelzoo noch größer und bunter als im letzten Jahr. Weitere Aktionen auf dem Festivalgelände und in der Moerser Innenstadt sind zum Beispiel fahrende Bühnen, Guerilla-Konzerte, ein Pop-Up-Planetarium und der nun viel größere Bereich für die kleineren Gäste „Wo die wilden Kinder wohnen“.

Für den Zutritt zu den Konzerten gibt es verschiedene Ticketkategorien. Das Early-Bird-Ticket umfasst das gesamte Festivalprogramm an allen vier Tagen. Es ist in limitierter Auflage für 137 Euro (ermäßigt 46 Euro) erhältlich. Sobald die Early- Bird-Tickets vergriffen sind, gibt es zudem folgende Ticketkategorien: Festivalticket zu 159 Euro im Vorverkauf, Tagesticket für Samstag oder Sonntag zu 74 Euro im Vorverkauf, Tagesticket für Freitag oder Montag zu 47 Euro im Vorverkauf, VIP-Festivalticket zu 285 Euro im Vorverkauf. Außerdem gibt es das Mörzz-Ticket für 50 Euro, das für vier Tage des Festivals gilt – ausgenommen sind dabei das Programm in der Festivalhalle und das Camping.

Die Festivsal-Organisatoren suchen noch Volunteers. Sie können sich beim Moers Festival anmelden. Early-Bird-Tickets sind über www.moers-festival.de, unter der Rufnummer 0761 88849999 und an vielen Vorverkaufsstellen erhältlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort