1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn: Heiligabend in evangelischen Gemeinden

Alternativen zu Gottesdiensten : Heiligabend in evangelischen Gemeinden

Alternativen zu Präsensgottesdiensten in Moers, Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn.

Gottesdienste finden an Heiligabend nicht statt, aber alle evangelischen Kirchengemeinden in Moers, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort haben sich schöne Alternativen überlegt. Sie sollen es möglich machen, Heiligabend auch ohne Gottesdienste in oder um die Kirchen zu feiern.

An der Stadtkirche der evangelischen Kirchengemeinde Moers ist zum Beispiel zwischen 15 und 18.30 Uhr eine Weihnachtstüte abzuholen, unter anderem mit einer Krippe zum Zusammenbasteln und einer Hausandacht. Dabei kann man auch einen Blick ins Turmzimmer werfen, das mit Stroh ausgelegt ist und eine Krippe beherbergt. Um 17 Uhr erklingt Musik vom Kirchturm und ist weit zu hören.

Eine Andacht, eine Kerze, ein Liederheft und für die Kinder einen Bastelbogen für eine Krippe bekommen Gemeindeglieder der Kirchengemeinde Rheinkamp Heiligabend in der Zeit zwischen 15 und 17.30 Uhr, dort, wo eigentlich die begehbaren Gottesdienste stattfinden sollten. „So sind wir in Gedanken miteinander verbunden“ lautet der schöne Gedanke dahinter.

In der Gemeinde Moers-Scherpenberg wird ein Weihnachtsgruß allen denen nach Hause gebracht, die sich zum Gottesdienst angemeldet hatten. Und auch die evangelische Kirchengemeinde Moers-Hochstraß hat eine Weihnachtstüte vorbereitet. Sie trägt den Namen „Gottesdienst to go“.

Die Gemeinde in Vluyn hat Heiligabend in der Zeit von 11 bis 13 Uhr und 15 bis 18 unter Beachtung von Hygiene- und Abstandsregeln die Kirche geöffnet zur Einkehr und Gebet. Ein Andachtsheft hilft auch dort, einen Gottesdienst zu Hause zu feiern. Die Nachbarkirchengemeinde Neukirchen wird das Andachtsheft ebenfalls verteilen und auch in einzelne Haushalte bringen. Wer einen Ansprechpartner benötigt, findet ihn zwischen 15 und 18 Uhr vor der Kirche, auch dabei gelten die strengen Hygiene- und Abstandsregeln.

Die evangelische Kirchengemeinde Lintfort feiert ihre Gottesdienste ebenfalls nicht in den Kirchen oder Open Air, sondern im Internet. Lied- und Text-Blätter finden die Gemeindemitglieder an den Schaukästen vor den Kirchen und den Gemeindehäusern.

Die Kirchengemeinde Hoerstgen bietet etwas ganz Besonderes an: Unter 02842 9286587 sind kurze Gottesdienste anzuhören, zum Advent, zu Heiligabend/Weihnachten und zum Jahreswechsel.

Viele Online-Andachten sind geplant, etwa von den Kirchengemeinden Asberg, Kapellen, Hochstraß, Moers, Scherpenberg, Vluyn und Rheinkamp. Kapellen überträgt zudem auch die beliebte Gospel-Night, die während der vergangenen Jahre um 23 Uhr die Kirche füllte. Auch Krippenspiele gibt es online.

Informationen gibt es auf den Internetseiten der Gemeinden, in den Schaukästen oder bei den Gemeindebüros. Auf www.kirche-moers.de/gemeinden finden Interessenten eine Liste mit Links zu Gemeindeadressen und Homepages. Unter www.kirche-moers.de/gottesdienste auch die Links zu den Youtube-Kanälen, die von dort mit einem Klick erreichbar sind.