Christen, Muslime und Juden in Moers Wege zum friedlichen Miteinander

Moers · Wie kann ein interkulturelles Zusammenleben in Moers aussehen? Unter dieser Fragestellung stand das zweite Bürgermeistergespräch im Alten Landratsamt. Welche Themen angesprochen wurden.

Christoph Fleischhauer, Bürgermeister der Stadt Moers, traf sich mit Vertretern der jüdischen und islamischen Gemeinde sowie dem Moerser Superintendenten Wolfram Syben.

Christoph Fleischhauer, Bürgermeister der Stadt Moers, traf sich mit Vertretern der jüdischen und islamischen Gemeinde sowie dem Moerser Superintendenten Wolfram Syben.

Foto: Armin Fischer (arfi)

Im November fand das erste Bürgermeister-Gespräch im Moerser Schloss statt, das verdeutlichte, wie viel Dampf im friedlichen Miteinander der Religionen unter dem Deckel ist. Unter dem Titel „Christen, Muslime, Juden: Wege zur Vermeidung von Konflikten in Deutschland“ stand der erste Abend. Den zweiten Abend stellte Bürgermeister Christoph Fleischhauer unter die Frage, wie interkulturelles Zusammenleben in Moers aussehen kann.