Moers: Flüchtlinge bestehen Handwerks-Ausbildung in Pilotprojekt

Pilotprojekt in Moers: Sieben junge Flüchtlinge bestehen Handwerks-Prüfung

Sieben junge Flüchtlinge haben 2015 eine Qualifizierung zum Anlagenmechaniker Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik beim Bildungszentrum Handwerk begonnen und jetzt erfolgreich beendet.

Das Projekt "Bildung - ein Grundrecht auch für Flüchtlinge" entstand 2015 gemeinsam mit dem Bunten Tisch Moers. Die Arbeitsagentur förderte die zweijährige abschlussorientierte Qualifizierung mit Bildungsgutscheinen. Mit der Freisprechung von vier Teilnehmern haben jetzt insgesamt sieben junge Männer die Prüfung bestanden, drei hatten sie bereits im ersten Anlauf im Sommer 2017 geschafft. Die frisch gebackenen Gesellen im Handwerk haben bereits Stellen gefunden.

Frank Bruxmeier, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Duisburg, begleitete die vier Absolventen, die die Prüfung im zweiten Anlauf schafften, zur Freisprechungsfeier. "Es ist schön zu sehen, dass so viele Teilnehmer die Ausbildung geschafft haben", sagt er. "Das war nicht immer einfach, aber alle haben sich durchgebissen und viel Zeit investiert, damit sie den Gesellenbrief erreichen. Das ist auch für unsere Mitarbeiter eine schöne Bestätigung."

  • Rhein-Kreis Neuss : Anlagenmechaniker losgesprochen

Das Projekt ist mittlerweile ausgelaufen. Für geflüchtete Menschen, die beim Integration Point der Arbeitsagentur Wesel und des Jobcenters Kreis Wesel betreut werden, stehen mittlerweile verschiedene neue Angebote zur Verfügung.

(RP)