1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Ein Wunschbaum für Senioren

Benefiz in Moers : Ein Wunschbaum für Senioren

Engagierte Moerser organisieren Benefiz-Aktion auf dem Weihnachtsmarkt.

(pogo) Sage niemand, dass soziale Netzwerke zu nichts nütze sind. In Moers haben sich Menschen zusammengetan, die vor Weihnachten dafür sorgen wollen, dass bedürftige Senioren mit kleinen Geschenken bedacht werden. Am Anfang stand der Facebook-Beitrag von Annika Weber, über eine ähnliche Aktion in Süddeutschland. „Es gibt so viele Wunschbaum-Aktionen für Kinder. Aber wer beschenkt Senioren, die sich nichts leisten können und keine Angehörigen mehr haben?“, fasst Julia Voth die Idee zusammen. Die Moerserin hat sich mit Annika Weber zusammengetan und ist hat die Leitung der Initiative in Moers übernommen. Voth hat früher bei der Moers Marketing gearbeitet und ihre Kontakte genutzt: Die Weihnachtsmarkt-Organisatoren stellen dem „Weihnachtswunschbaum für Senioren“ eine eigene Hütte zur Verfügung.

Die Idee ist dieselbe wie bei den bekannten Wunschbäumen für Kinder: An einem Baum hängen Zettel mit Wünschen, die jeder, der will, pflücken und erfüllen darf. Wer ein Geschenk möchte, muss einen Wunschzettel-Formular ausfüllen (siehe Info). Die Geschenke sollen, gerne weihnachtlich verpackt, bis zum 18. Dezember an der dafür vorgesehenen Hütte auf dem Weihnachtsmarkt abgegeben werden. Die Abholung der Päckchen erfolgt am 21. und 22. Dezember unter Vorlage eines Abholkärtchens ebenfalls an der Weihnachtsmarkthütte. Auf eine feierliche Übergabe im Rahmen einer Weihnachtsfeier wollen man verzichten, um Schamgefühle bei den Beschenkten zu vermeiden, sagt Julia Voth.

Übrigens dürfen auch kostenlose Wünsche genannt werden, wie zum Beispiel gemeinsame Zeit für Spaziergänge, Gespräche und Aktivitäten. Wer abseits der Wunschbaum-Aktion ein Geschenk abgeben möchte, kann dies ebenfalls an der Hütte tun. Julia Voth wird ihre Kontakte zu Seniorenheimen nutzen, damit die Geschenke an den richtigen Adressen ankommen.

„Für uns als Weihnachtsmarktveranstalter war es selbstverständlich einer solchen Aktion einen Raum, sprich eine Hütte zu bieten. Wir hoffen auf eine große Resonanz“, sagt Michael Birr, Chef der MoersMarketing.

Julia Voth hat unter anderem ihre Mutter und ihren Lebensgefährten „eingespannt“, damit die Wunschbaum-Hütte auf dem Weihnachtsmarkt immer besetzt ist. „Insgesamt sind wir fünf bis sieben Leute“, sagt sie. Weitere Helfer sind aber willkommen. Kontakt: 0176 64023405. Weitere Informationen auch auf Facebook:

https://fb.me/SeniorenbaumMoers