Moers: Damen-Duo führt Traditionsgeschäft

Hier bedient sie der Chef noch selbst : Damen-Duo führt Traditionsgeschäft

Stephanie Stöhr und Kathrin van Bühren haben „Natur pur“ an der Neustraße vor zwei Jahren von der Gründerin übernommen.

Eine Doppelspitze führt das Moerser Unternehmen „Pur Natur“: Kathrin van Bühren und Stephanie Stöhr leiten das angesehene Spielwarengeschäft an der Neustraße seit zwei Jahren. Die beiden Frauen übernahmen es von der Gründerin Mechtild Dormann, die es 25 Jahre lang erfolgreich führte, sich jetzt aber ins Privatleben zurückgezogen hat. Das Einzelhandelsgeschäft ist weit über die engeren Grenzen der Region hinaus bekannt und genießt hohes Ansehen.

„Wir haben Kunden von überall her, aus den benachbarten Großstädten ebenso wie aus dem ganzen Land“, freut sich Stephanie Stöhr. Das Besondere: Das hochwertige Spielzeug, das hier angeboten wird, ist in jeder Hinsicht frei von chemischen Zusätzen – eben „Pur Natur“. Zudem sei es pädagogisch wertvoll und somit für Kinder eine ideale Beschäftigung. „Gerade aber auch die sorgfältige Auswahl des Sortiments entspricht den Bedürfnissen und Ansprüchen der Kinder“, meint Kathrin van Bühren.

„Im Laufe der vielen Jahre hat sich das Angebot nun weiterentwickelt, ist wesentlich umfangreicher geworden. Die Palette hat heute die gesamte Familie im Blick“, erläutert Stephanie Stöhr die Trends im Spielwarengeschäft. „Jeder kann nun kommen und beliebig stöbern. Wir nehmen uns immer Zeit für ein anregendes Gespräch.“

Mittlerweile seien es auch schon die Kinder und Enkelkinder der langjährigen Kunden aus den ersten „Pur Natur“-Tagen, die das Geschäft für sich entdeckten und auch fündig würden, erzählt Kathrin van Bühren.

Es geht den geschulten und kompetenten Mitarbeiterinnen bei ihren Empfehlungen aber auch immer darum, die Kinder neugierig zu machen für die sie umgebende Welt, Ideen zu wecken, ihre Sinne zu schärfen und sie zu öffnen für die Welt der Tiere und die Welt der Natur.

Mit der Übergabe an das Duo wurde die Kollektion noch mal erheblich erweitert. Lehrreiches Spielzeug aus Holz für Groß und Klein kam hinzu, ausgesuchte Neuheiten, viel Kreatives ebenso. Zum Holz kam wie immer schon das Sigikid-Programm, die gesamte bunte Stofftier-Palette ist Mittelpunkt, auch Käthe-Kruse-Puppen und Puppenstuben fehlen nicht, Ostheimer-Figuren und Krippen, Spielwaren in skandinavischem Design, Babyspielzeug, Brio-Eisenbahnen, Kinderwerkzeug, Gesellschaftsspiele, ausgesuchte Kinderbücher, auch Wunschkörbe zur Geburt und zum Geburtstag fehlen nicht. Ebenso gehören Accessoires neben Porzellan- und bunten Deko-Artikeln für Zuhause zum Angebot, auch das Draußen-Spielzeug, Brotdosen und Trinkflaschen, ausgewählte Geschenkartikel wie Decken, Kissen, Geschirr und Kerzen für Zuhause. Das engagierte Duo hat sich vorgenommen: „Wir wollen das renommierte Spielwarengeschäft im Sinne der Gründerin weiter ausbauen.“

Mehr von RP ONLINE