1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Countdown für das Revival der Musiknacht.

Festival in Moers : Countdown für das Revival der Musiknacht

Der Vorverkauf lässt auf volle Lokale hoffen. Moonroxx, Sieger des Bandcontests 2020, spielen in der Stadtschänke.

Es ist angerichtet, am Samstag (21. Mai) kehrt die Enni Night of the Bands nach zweijähriger Zwangspause zurück nach Moers. 16 Bands in 16 Locations werden auch bei der 17. Auflage des Musikmarathons wieder für volle Kneipen, Pubs und Restaurants sorgen.

Granufunk, Moodish, Fireside oder auch Vividd sind dabei beim Publikum altbekannte Bands. „Ein Drittel der Gruppen sind aber erstmals in der Grafenstadt“, verspricht Adam Ruta vom Veranstalter Gastro Event dabei einen gewohnt guten Mix und absolut professionelle Musiker. Erneut dabei auch Local Heroes. BTWeen mit dem Moerser Leadsänger Werner Büscher werden dabei im Café Mondrian die harte Rockschiene fahren. Die Moonroxx als Sieger des Bandcontests des Jahres 2019 werden, anders als zunächst angekündigt, für ihre große Fangemeinde in der Stadtschänke in der Kirschenallee, an der Rückseite des Moerser Bahnhofes, Rockklassiker spielen. Insgesamt gehört es zu den Besonderheiten der Musiknacht, dass das Lineup breit gestreut ist. Die Bandbreite reicht daher neben mehreren Rock- und Schlagerkonzerten wieder von italienischen Klängen im Eiscafé Adria über Funk, Soul und R&B im neuen Autentico oder Jazz im Studio des erneut teilnehmenden Schlosstheaters.

  • Musiker und Publikum auf Tuchfühlung: Ein
    Moers tanzt wieder : Die Enni-Musiknacht kehrt zurück
  • Markus Cremer vom Restaurant Tristan an
    Musiknacht in Moers : Enni Night – Diese Lokale sind neu dabei
  • Vividd alias Sandra Wolters (Foto) und
    Enni Night of the Bands in Moers : Die Bands der Nacht

Im kostenlos zwischen der Innenstadt und den beiden außerhalb liegenden Locations, dem Traditionshaus Kampmann und der Kleinen Kneipe in Asberg, pendelnden Bus der Niag wird es diesmal keine Konzerte geben. „Auf den ‚Herrensalon‘ müssen Partygäste dennoch nicht verzichten“, würden die laut Ruta mit Cajon, Schüttelei, Mundharmonica und Melodica dafür im Café des Arts spielen.

Der Blick auf den Vorverkauf lässt gut gefüllte Locations erwarten. Adam Ruta vom Veranstalter Gastro Event zeigt sich mit dem bisherigen Kartenverkauf sehr zufrieden: „Eigentlich decken sich Besucher mittlerweile erst am Abend der Veranstaltung mit Tickets ein. Obwohl aktuell viele Veranstaltungen niederrheinweit aus dem Boden schießen, läuft es bei uns aber sehr gut.“

Auch bei Enni freut man sich auf die Musiknacht, deren Vorstandsvorsitzender Stefan Krämer die Kulturszene nach den extrem schwierigen Monaten unterstützen und Moersern aus dem Corona-Blues helfen will. „Jetzt wo es wieder möglich ist, soll es für Niederrheiner einige Stunden abseits von täglichen Schreckensnachrichten geben“, sei Enni wie seit 18 Jahren auch diesmal ein verlässlicher Partner. „Vor Corona war die Stimmung immer sensationell. Das sollten sich Moerser auch diesmal nicht entgehen lassen“, rechnet Krämer wieder mit bis zu zweitausend Besuchern.

Karten für die Kneipentour gibt es im Vorverkauf bis Samstag, 13 Uhr, in allen teilnehmenden Lokalen, bei Moers Marketing in der Innenstadt, Kirchstraße 27, oder (plus einer Vorverkaufsgebühr) auch online. Auf jeden Fall werden aber auch Abendkassen geöffnet sein.

www.enni.de

(RP)