1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Christel und Willli Brunswick feiern Diamantene Hochzeit

Ehrenbürgermeister von Moers : Diamanthochzeit im Hause Brunswick

Der Moerser Ehrenbürgermeister und seine Frau sind seit 60 Jahren verheiratet.

60 Jahre sind Christel (80) und Wilhelm Brunswick (81) verheiratet und feiern ihre Diamantene Hochzeit. „Allerdings corona-bedingt im engsten Kreis auf Abstand mit den Töchtern und Enkeln. Eine große Feier fällt natürlich aus. Aber das Telefon wird wohl nicht still stehen“, verraten sie.

Am 26. November 1960 feierte das Paar die kirchliche Hochzeit. „Am Tag zuvor hatten wir unsere standesamtliche Trauung“, erinnert sich Willi Brunswick. Ein Patentrezept haben sie nicht für sechs gemeinsame Jahrzehnte. Nur so viel: „Niemals aufgeben. Natürlich hatten wir Wolken und Gewitter, aber danach scheint immer wieder die Sonne.“

▶ . . . und auf dem Hochzeitsfoto von 1960. Foto: Brunswick

Kennengelernt haben sie sich im Vluyner Hof bei einem Kegelabend. Geschickt hatten Kegelfreunde den damals 18-Jährigen und die ein Jahr jüngere Christel einander gegenüber platziert. Mit Erfolg. „Ja, Liebe auf den ersten Blick. Und ich gucke heute noch“, gesteht Brunswick. Er war damals Chemielaborant im Vluyner Kraftwerk und musste öfter Proben zur bakteriologischen Untersuchung zum Kreis bringen. Das traf sich gut, da Christel ihre Ausbildung zur Sekretärin beim Kreis Moers machte. Gemeinsam planten sie die Zukunft und legten für erste Anschaffungen ein Sparbuch an. „Die Einliegerwohnung im Haus meiner Schwiegereltern wurde frei. Wir hätten sofort einziehen können.“ Aber eine gemeinsame Wohnung war 1960 nur verheirateten Paaren gestattet. „Meine Schwiegereltern hätten sich der Kuppelei schuldig gemacht“, erzählt der Ehrenbürgermeister von Moers.

Privat und beruflich ging es zügig voran. Willi Brunswick wurde Chemieingenieur. Mit den Töchtern Katy und Kirsten kam der Nachwuchs, die Familie richtete in Moers ihren Lebensmittelpunkt ein. Neben seinem Beruf, unter anderem später bei der WestLB und der LBS, hat ihn früh die Politik interessiert. „Ich hatte das Glück, dass meine Frau bei meiner politischen Arbeit alles mitgemacht und mitgetragen hat. Sie hielt mir stets den Rücken frei und nahm mit mir Termine wahr.“

Von 1978 bis 1999 war Brunswick Bürgermeister. „Ich war der letzte ehrenamtliche“, darauf legt er Wert. An verschiedene Begegnungen erinnern sich die Brunswicks mit Freude. Eine englische Delegation wollte in den 1980er Jahren Moers besuchen. „Spontan übernahm meine Frau als Gastgeberin die Organisation, räumte unsere Garage leer und bewirtete die Gäste. Daraus wurde ein fester Programmpunkt. ‚Willis Garage‘ ist noch heute bei unseren Partnerstädten ein Begriff.“

Seit nunmehr 20 Jahren genießen die Brunswicks die Zeit zusammen und mit der Familie. Beim Freundeskreis Hanns Dieter Hüsch, den der Diamantbräutigam mitgegründet hat, bleibt er aktiv. Ehrenamtlich arbeitet er in der Stiftung Altenhilfe und der Awo-Stiftung mit und natürlich noch in den Partnerschaftsvereinen der Stadt, aus alter Verbundenheit.

(sabi)