1. NRW
  2. Städte
  3. Moers

Moers: Bollwerk macht sich für "Urban Gardening" stark

„Urban Gardening“ in Moers : Do-it-yourself-Videos für Moerser Stadtgärtner

Das Bollwerk 107 präsentiert ab sofort wöchentlich sechs Do-it-yourself-Videos zum Thema „Urban Gardening“ unter Projektleitung von Miriam Holt.

Nicht nur auf dem Gelände des Bollwerk 107 sollen in Zukunft gemeinschaftlich Hochbeete gebaut und selbst Obst und Gemüse angebaut werden. Dadurch werden bunte Oasen für Bienen, Schmetterlinge und den Menschen erschaffen. Die eigene Stadt könne auf diese Weise mitgestaltet und Verantwortung zur Mitgestaltung erlebbar gemacht werden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Thema nachhaltige Städte und das Interesse an der Herkunft von Lebensmitteln sei Hauptmotivation der aktiven Stadtgärtner. Aufgrund der aktuelle Situation mit Kontaktbeschränkungen und geschlossenen Einrichtungen wie dem Bollwerk 107, hätten sich die Treffen der Stadtgärtner in den digitalen Raum verlagert, so das Bollwerk. Es seien Ideen gesammelt, ausprobiert und eigene Flächen und Möglichkeiten zum Umsetzen gesucht worden. Was dabei entstanden ist und welche Tipps die Stadtgärtner haben, wird in den sechs gemeinschaftlich entstandenen Videos auf der Homepage des Jugendkulturzentrums Bollwerk 107 unter www.bollwerk107.de/urban-gardening-pflanz-dir-deine-stadt wöchentlich präsentiert.

Urban Gardening ist ein Baustein des Projektes „Erfahrungsraum: Meine Umwelt”, ermöglicht durch den Landschaftsverband Rheinland.